Martina Mattick-Stiller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Martina Mattick-Stiller (* 1967 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Fernsehjournalistin, Redakteurin beim ZDF und Persönlichkeitstrainerin.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Studium der Publizistik, Kunstgeschichte und Komparatistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz begann sie 1993 als Kulturredakteurin mit Schwerpunkt Musik beim ZDF. 1996 wurde sie festangestellt, 2011 stellvertretende Leiterin der Subkoordinatorin Musik in den Programmen ZDFkultur und 3sat. Mattick-Stiller ist verantwortlich für Liveübertragungen von Kulturveranstaltungen, sowie für nationale und internationale Aufzeichnungen im Gala-, Opern- und Konzertbereich (Klassik und Rock-Pop). Seit 2015 ist sie schwerpunktmäßig als Redakteurin und Autorin für 3sat-Kulturzeit im Einsatz. Mattick-Stiller hält Vorträge und Seminare zu Themen aus dem Medien- und Kulturgeschehen. Außerdem ist sie Autorin und Regisseurin von Dokumentarfilmen, ausgestrahlt bei 3sat.

Martina Mattick ist zudem als Persönlichkeitstrainerin und als Rednerin selbstständig.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: Faszination Musical, 60 Minuten
  • 1997: Schloß Rheinsberg, 45 Minuten
  • 1998: Zum 100. Todestag von Theodor Fontane, 45 Minuten
  • 2000: Jahrtausendwende Rheinsberg Ein Schlosstheater erwacht zu neuem Leben, 45 Minuten
  • 2001: 50. Händel-Festspiele Halle, 45 Minuten
  • 2003: Frauen im Frack – Die Eroberung des Dirigentenpults, 45 Minuten
  • 2005: Richard-Strauss-Festival, 45 Minuten
  • 2010: 20 Jahre Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, 45 Minuten

Mitgliedschaften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rotary Club Mainz (Präsidentin 2013/2014)
  • Academie für Führungskräfte Kloster Eberbach

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]