Masch (Sohn Arams)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Masch (hebräisch מַשׁ, auch: Mosch oder Mas) ist nach dem Alten Testament der jüngste Sohn Arams (Gen 10,23 EU), hier heißt es:

Die Söhne Arams sind Uz, Hul, Geter und Masch.

Masch besiedelte angeblich den Tur Abdin, der von den antiken Aramäern Turo d-Mosch genannt wurde. Die heutigen Aramäer im Tur Abdin leiten sich von den Nachkommen Moschs ab. Seit Mittelassyrischer Zeit sind im Tur Abdin die Muški nachgewiesen.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Bibel, Nach der deutschen Übersetzung Martin Luthers. Evangelische Haupt-Bibelgesellschaft zu Berlin, 1952