Massenbelegung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Massenbelegung, auch Massebelag, Massenbelag, flächenbezogene Masse, Flächenmasse oder Flächengewicht ist das Verhältnis von Masse und Fläche einer Schicht. Die SI-Einheit der Massenbelegung ist kg/.

In der Papier- und Druckbranche sowie in der stoffverarbeitenden Branche sind die Bezeichnungen Quadratmetergewicht und Grammatur üblich, angegeben in g/m².

Berechnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Massenbelegung als Verhältnis von Masse und Fläche :

Für homogene Dichteverteilungen lässt sich die Massenbelegung umformen zu:

mit der Länge

Für inhomogene Dichteverteilungen lässt sich die Massenbelegung als Integral über Dichte und Weg berechnen:

Physikalische Anwendungsgebiete sind die Absorption von Strahlung (siehe Massenschwächungskoeffizient) und die Berechnung von Schwingungen von Platten und Membranen.