Matt Bayles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Matt Bayles (* 19. Oktober 1972[1]) ist ein US-amerikanischer Musikproduzent und Musiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bayles besuchte die Middle Tennessee State University in Murfreesboro, die bekannt für ihre Studiengänge in künstlerischen Bereichen ist. Seine Karriere begann Mitte der 1990er Jahre als Tontechniker beziehungsweise Toningenieur für verschiedene Grungebands wie Soundgarden (Down on the Upside), Pearl Jam (No Code, Yield) und The Presidents of the United States of America (gleichnamiges Debütalbum). Seit Ende der 1990er Jahre arbeitet er als eigenverantwortlicher Produzent, vor allem für Gruppen die grob dem Subgenrebereichen von Alternative Metal und Doom Metal zugerechnet werden können, aber auch für Künstler wie Rocky Votolato. Bayles gehört zu den Gründungsmitgliedern von Minus the Bear, wo er als Keyboarder tätig war. Er verließ die Band im Januar 2006, da er seiner Produzententätigkeit höhere Priorität einräumte.[2]

Bayles besitzt zusammen mit Chris Common das Studio Red Room Recording in Seattle, besucht die Bands mit denen er aufnimmt allerdings oft auch um Alben vor Ort zu produzieren. Auf einigen der von ihm produzierten Alben ist er auch als Gastmusiker, meist als Gitarrist, Keyboarder oder Pianist, vertreten.

Produzierte Alben (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Angabe auf seiner Facebook-Seite, aufgerufen am 15. Juni 2011
  2. mattbayles.com (Memento vom 14. Juli 2011 im Internet Archive): „I was also a founding member of Minus the Bear. I left in Jan 2006 to put my focus back on making records.“; aufgerufen am 15. Juni 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]