Matthew Kiprotich Birir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Matthew Kiprotich Birir (* 5. Juli 1972 in Eldama Ravine) ist ein ehemaliger kenianischer Hindernisläufer und Olympiasieger.

Er begann mit ernsthaften Lauftraining, als er die St. Patrick's High School in Iten besuchte, die bereits zahlreiche bekannte kenianische Leichtathleten hervorgebracht hat.

Patrick Sang galt bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona als größter Favorit für den 3000 Meter-Hindernislauf. Doch in der letzten Runde des Finalrennens überspurtete Birir seinen Landsmann und gewann mit einem Vorsprung von 0,69 Sekunden die Goldmedaille.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1993 in Stuttgart wurde Birir vom Italiener Alessandro Lambruschini auf den vierten Platz verwiesen. Genau dasselbe geschah auch drei Jahre später bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta, als sich Birir erneut mit dem vierten Platz begnügen musste.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]