Matthias Kehle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Matthias Kehle (* 17. Februar 1967 in Karlsruhe) ist ein deutscher Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Matthias Kehle studierte Germanistik und Soziologie an den Universitäten Heidelberg und Karlsruhe. Zunächst war er wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Soziologie der Uni Karlsruhe, seit 2002 betätigt er sich als freier Schriftsteller, Journalist, Kritiker, Herausgeber, Lektor und Organisator von Literatur-Events (u.a. Literaturtage Nordschwarzwald und Poesiefestival Konstanz). Neben journalistischen Beiträgen für Tageszeitungen und Magazine veröffentlichte er Lyrik und Prosa in zahlreichen Literaturzeitschriften und Anthologien. Kehle war von 2009 bis 2013 Vorsitzender des Verbands deutscher Schriftsteller (VS) in Baden-Württemberg sowie Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland und lebt in Karlsruhe, 2014/2015 hatte er einen Lehrauftrag am KIT für zeitgenössische Lyrik. Mitte 2016 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden des Stiftungsrates der Werner-Dürrson-Stiftung gewählt. Matthias Kehle war Mitglied im Beirat der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe von 1999 bis 2017.

Einzeltitel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausgabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anthologien und Literaturzeitschriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literaturzeitschriften: Allmende, Am Erker, die horen, ndl, Ostragehege, poet u.v.a.

Preise und Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]