Mediterranean Sky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mediterranean Sky
Die aufgelegte Mediterranean Sky in Eleusis, August 2002
Die aufgelegte Mediterranean Sky in Eleusis, August 2002
Schiffsdaten
Flagge GriechenlandGriechenland Griechenland
andere Schiffsnamen City of York (1953–1971)

Siterranean Sky (1987–1988)

Schiffstyp Fährschiff
Klasse Ellerman-Quartet-Klasse
Rufzeichen SXMA
Heimathafen Perama
Reederei Golden Cruisers S.A.
Bauwerft Vickers-Armstrongs, Newcastle
Baunummer 122
Taufe 30. März 1953
Stapellauf 30. März 1953
Übernahme 26. Oktober 1953
Indienststellung November 1953
Außerdienststellung August 1996
Verbleib 2003 vor Eleusis gekentert
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
164,9 m (Lüa)
Breite 21,7 m
Tiefgang max. 8,68 m
Vermessung 14.941 BRZ
Maschinenanlage
Maschine Doxford–Dieselmaschinen
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
9.437 kW (12.831 PS)
Dienst-
geschwindigkeit
16,5 kn (31 km/h)
Höchst-
geschwindigkeit
18,8 kn (35 km/h)
Propeller 2 × Festpropeller
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 946
Sonstiges
Registrier-
nummern
IMO-Nr. 5074226

Die Mediterranean Sky war ein griechisches Fährschiff, das 1953 als Kombischiff unter dem Namen City of York für die britische Ellerman Line in Dienst gestellt wurde. Die 1996 außer Dienst gestellte Mediterranean Sky lag seit 1999 in der Bucht von Eleusis, wo sie 2003 kenterte. Ihr mehr als zur Hälfte versunkenes Wrack ist dort bis heute zu sehen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die City of York wurde unter der Werftnummer 122 bei Vickers-Armstrongs in Newcastle gebaut und am 30. März 1953 vom Stapel gelassen. Im November 1953 nahm das im Oktober an die Ellerman Line abgelieferte Schiff den Liniendienst von London nach Beira auf.

Die Mediterranean Sky während Renovierungsarbeiten in Perama, 1986

Die folgenden achtzehn Jahre befuhr die City of York diese Route, bis sie 1971 an die griechische Reederei Karageorgis Lines verkauft wurde. In den folgenden drei Jahren wurde das Schiff in Perama zur Fähre umgebaut und schließlich 1974 als Mediterranean Sky auf der Strecke von Ancona über Rhodos nach Patras in Dienst gestellt. Zur Ausstattung der Mediterranean Sky gehörte unter anderem ein Pool sowie Kabinen für 107 Passagiere.

Das gekenterte Schiff

Im August 1996 wurde das 43 Jahre alte Schiff ausgemustert und in Patras aufgelegt. Nachdem die Karageorgis Lines in finanzielle Schwierigkeiten geraten waren, wurde die Mediterranean Sky in Patras arrestiert.[1] Am 15. Februar 1999 brachten Schlepper das Schiff zum weiteren Aufliegen nach Eleusis, wo es gemeinsam mit mehreren weiteren ausgemusterten Passagierschiffen auf einen neuen Käufer wartete.

Am 26. November 2002 bekam die Mediterranean Sky aus ungeklärter Ursache zunehmend Schlagseite und wurde deshalb in flachere Gewässer gezogen, um ein vollständiges Sinken zu verhindern.[2] Im Januar 2003 kenterte das knapp fünfzig Jahre alte Fährschiff im flachen Gewässer, nachdem nichts gegen den Wassereinbruch und die steigende Schlagseite unternommen wurde.

Das in einer kleinen Uferbucht in der Nähe der Elefsina Shipyard liegende Wrack der Mediterranean Sky (Position 38° 1′ 28″ N, 23° 29′ 21″ OKoordinaten: 38° 1′ 28″ N, 23° 29′ 21″ O) ist leicht zugänglich und deshalb ein beliebtes Ziel für Touristen.[3] Pläne zur Verschrottung des Wracks wurden bisher noch nicht umgesetzt.

Schwesterschiff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schwesterschiff der Mediterranean Sky war die 1953 in Dienst gestellte City of Exeter, die 1971 ebenfalls an Karageorgis verkauft und bis 1992 als Mediterranean Sea eingesetzt wurde. Am 9. Juli 1998 traf das Schiff zum Abwracken im türkischen Aliağa ein.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: IMO 5074226 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 12 Famous Shipwrecks That You Can Still Visit. 4. April 2014, abgerufen am 16. Dezember 2015.
  2. Natur- und Umweltkatastrophen in Google Earth. Abgerufen am 16. Dezember 2015.
  3. Schiffswrack der "Mediterranean Sky" (ex "Karageorgis Lines). Abgerufen am 16. Dezember 2015.
  4. M/S City of Exeter. Abgerufen am 16. Dezember 2015.