Meghri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meghri
Մեղրի
Staat: Armenien Armenien
Provinz: Sjunik
Koordinaten: 38° 54′ N, 46° 15′ OKoordinaten: 38° 54′ N, 46° 15′ O
 
Einwohner: 4.780 (2009)
Zeitzone: UTC+4
 
Gemeindeart: Stadt
Meghri (Armenien)
Meghri
Meghri
Blick auf Meghri

Meghri (armenisch Մեղրի, wissenschaftliche Transliteration Mełri, [mɛʀ'ɹi]) ist eine Stadt in Südarmenien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie liegt in der Provinz Sjunik unweit der Grenze zum Iran. Das Klima ist warm und trocken (semihumides Klima).

Bei der Volkszählung 2001 wurde die Einwohnerzahl von 4005 ermittelt.[1] Im Januar 2009 lebten 4780 Einwohner in Meghri.[2]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt hat Bedeutung im Handel zwischen dem Iran und Armenien. Durch die Stadt verläuft auch die im März 2007 eröffnete Iran-Armenien-Erdgaspipeline.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entfernung auf der Fernstraße M2 nach Kadscharan beträgt 45 Kilometer, nach Kapan 71 Kilometer und nach Jerewan 361 Kilometer.

Die Stadt hatte seit 1941 einen Bahnhof an der damals eröffneten Bahnstrecke Ələt–Culfa. Aufgrund des bei Auflösung der Sowjetunion ausbrechenden Konflikts zwischen Armenien und Aserbaidschan um Bergkarabach wurde der Verkehr ab 1989 mehrfach unterbrochen, je nach militärischer Lage wieder aufgenommen, 1995 aber endgültig eingestellt.

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Meghri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Rick Ney: Siunik. (PDF; 1,6 MB) Tour Armenia, 2009, S. 44–47

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RA 2001 Population and Housing Census Results. (PDF; 927 kB) armstat.am, S. 72
  2. RA Syunik Marz. Marzes of the Republic of Armenia in Figures 2009. (PDF; 284 kB) armstat.am, S. 260