Memorial Stadium (Seattle)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Memorial Stadium
Blick auf Spielfeld und Südtribüne im Mai 2007
Blick auf das Spielfeld und die Südtribüne im Mai 2007
Daten
Ort 401 5th Ave N,
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seattle, Washington, USA
Koordinaten 47° 37′ 22,1″ N, 122° 20′ 59,6″ WKoordinaten: 47° 37′ 22,1″ N, 122° 20′ 59,6″ W
Eigentümer Seattle Public Schools
Betreiber Seattle Public Schools
Baubeginn 1946
Eröffnung November 1947
Oberfläche Kunstrasen (FieldTurf)
Architekt George Stoddard
Kapazität 12.000 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Memorial Stadium ist ein Sportstadion in Seattle im US-Bundesstaat Washington. Es befindet sich auf dem Gelände der Weltausstellung Century 21 Exposition, die im Jahr 1962 stattfand. Das Stadion hat eine Kapazität von 12.000 Plätzen. Im Jahr 1974 wurde es temporär auf 17.000 Plätze erweitert, als die Fußballmannschaft der Seattle Sounders ihre Heimspiele hier austrug.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Errichtung des Stadions begann im Jahr 1946 und wurde Ende 1947 abgeschlossen. Seinen Namen erhielt das Stadion zu Ehren der im Zweiten Weltkrieg gefallenen Soldaten, die die Seattle High School besuchten. Auf einer Erinnerungswand wurden die Namen von über 700 Gefallenen verewigt.[1]

„Leon H. Brigham Field“ über der Anzeigetafel des Memorial Stadium

Über der Anzeigetafel des Stadions ist heute der Name „Leon H. Brigham Field“ zu lesen. Dies ist ein Tribut an den Footballspieler und -trainer, der im Jahr 1979 in die Hall of Fame der Washington State Football Coaches Association aufgenommen wurde.[2]

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stadion gehört den Seattle Public Schools und wird hauptsächlich für Highschool-Footballspiele genutzt. Aber auch als Austragungsort für Fußballspiele hat das Memorial Stadium bereits eine längere Tradition. So spielten 1974 und 1975 die Seattle Sounders in der North American Soccer League hier, bevor sie in den neuerrichteten Kingdome umzogen. Ebenso trat die gleichnamige Franchise, welche in der A-League bzw. der USL First Division spielte, von 1997 bis 2002 im Memorial Stadium an. Anschließend wechselten die Sounders in das neue Qwest Field. Seit 2014 trägt der in der National Women’s Soccer League spielende Seattle Reign FC seine Heimspiele im Stadion aus.[3]

Das einzige (semi-professionelle) Football-Team, das von 2007 bis 2009 im Memorial Stadium spielte, waren die Seattle Majestics, eine Frauenmannschaft aus der Independent Women’s Football League.

Im Memorial Stadium fand zudem die Eröffnungsveranstaltung für die Weltausstellung Century 21 Exposition statt, die im Jahr 1962 in Seattle ausgerichtet wurde.

Heute finden im Stadion zudem regelmäßig Konzerte und Musikfestivals statt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: High School Memorial Stadium (Seattle) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seattle Center: Memorial Stadium, seattlecenter.com (englisch). Abgerufen am 25. April 2014
  2. Greater Northwest Football Association: Legend of the Game – Leon H. Brigham, gnfafootball.org (englisch). Abgerufen am 25. April 2014
  3. Joshua Mayers: Reign FC confirms its new home will be Seattle Memorial Stadium (englisch) In: Sounders FC Blog. The Seattle Times. 6. Februar 2014. Abgerufen am 25. April 2014.