Mercury-Little-Joe 1B

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Missionsdaten
Mission: Little Joe 1B (LJ-1B)
NSSDC ID: LILJOE-1B
Trägerrakete: Little Joe
Besatzung: 1 Rhesusaffe
Start: 21. Januar 1960
Startplatz: Wallops Flight Facility, Virginia
Landung: 21. Januar 1960
Landeplatz: Atlantik
Flugdauer: 8 min 35 s
Erdumkreisungen: suborbitaler Flug
Apogäum: 15 km
Zurückgelegte Strecke: 19 km
Maximale Geschwindigkeit: 3.307 km/h
Maximale Beschleunigung: 4,5 g
Mannschaftsfoto
Miss Sam
Miss Sam
Navigation
Vorherige
Mission:
Mercury-Little-Joe 2
Nachfolgende
Mission:
Mercury-Atlas 1

Little Joe 1B (LJ-1B) war ein Testflug im Rahmen des Mercury-Programms. Da mit den beiden vorausgegangenen Missionen Little-Joe 1 und Little-Joe 1A kein Flugabbruch während der maximalen aerodynamischen Belastung simuliert werden konnte, sollte dies mit dieser Mission durchgeführt werden. An Bord der Kapsel befand sich die Rhesusäffin (Macaca mulatta) Miss Sam. Sie wurde, wie ihr Vorgänger Sam von Flug Little-Joe 2, nach der US Air Force School of Aviation Medicine benannt. Diesmal gelang der Flugabbruch zum gewünschten Zeitpunkt und Miss Sam war 28 Sekunden der Schwerelosigkeit ausgesetzt. Die Kapsel wurde nach der Wasserung von einem Hubschrauber geborgen und befand sich schon 45 Minuten nach dem Start wieder auf Wallops Island.

Die Maximalgeschwindigkeit betrug 3.307 km/h, die maximale Beschleunigung 4,5 g. Die Kapsel überflog eine Strecke von 19 km, der Gipfelpunkt lag bei einer Höhe von 15 km. Die Nutzlast wog 1.007 kg.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Little Joe 1B – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Little Joe 1B. NASA, 5. August 2008, abgerufen im 10. Oktober 2008 (englisch).
  • Little Joe 1B. Astrolink.de, 12. September 2008, abgerufen im 10. Oktober 2008.
  • LJ-1B (6). In: Project Mercury Uncrewed Missions. NASA, abgerufen am 25. März 2017 (englisch).