Mercury-Little-Joe 5A

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Missionsdaten
Mission: Little Joe 5A (LJ-5A)
Raumfahrzeug: Seriennummer 14
Trägerrakete: Little Joe
Start: 18. März 1961, 16:49 UTC
Startplatz: Wallops Flight Facility, Virginia
Landung: 18. März 1961
Landeplatz: Atlantik
Flugdauer: 23 min 48 s
Erdumkreisungen: suborbitaler Flug
Apogäum: 12,4 km
Zurückgelegte Strecke: 29 km
Maximale Geschwindigkeit: 2.869 km/h
Maximale Beschleunigung: 8 g
Startfoto
Little Joe 5A bei der Startvorbereitung
Little Joe 5A bei der Startvorbereitung
Navigation
Vorherige
Mission:
Mercury-Atlas 2
Nachfolgende
Mission:
Mercury-Redstone BD

Little-Joe 5A (LJ-5A) war ein unbemannter Testflug im Rahmen des Mercury-Programms, um das Rettungssystem zu erproben. Die Mission war ein Fehlschlag, da wie bei Mercury-Little-Joe 5 die Rettungsraketen zündeten, ohne dabei die Kapsel von der Rakete zu ziehen. Deswegen musste mit Mercury-Little-Joe 5B der Flug abermals wiederholt werden. Durch Zünden der Wiedereintrittsmotoren konnte die Kapsel von der Rakete getrennt werden und nach Entfalten der Fallschirme wasserte die nahezu unbeschädigte Kapsel im Atlantik. Sie wurde geborgen und kann derzeit im Virginia Air and Space Center, Hampton, Virginia besichtigt werden.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • LJ-5A (14). Kennedy Space Center, 27. September 2000, abgerufen im 22. Dezember 2008 (englisch).
  • Little Joe 5A (LJ-5A). Astrolink.de, abgerufen im 22. Dezember 2008.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • NASA History Series: LJ-5A Still Premature in „This New Ocean: A History of Project Mercury“ (englisch)