Merkspruch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eselsbrücke ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Für das gleichnamige Gesellschaftsspiel, siehe Eselsbrücke (Spiel).

Ein Merkspruch (auch Eselsbrücke, Merkreim, Merkvers, Merkhilfe, Lernspruch, Lernhilfe oder selten Eselsleiter; auf Lateinisch pons asinorum / pons asini) ist eine Mnemotechnik zum Einprägen von Fakten (Memorieren).

Dabei wird die assoziative Arbeitsweise des Gedächtnisses zum Merken von Fakten genutzt. Ein Merksatz, der einen ungewöhnlichen Sachverhalt ausdrückt, nutzt das visuelle, ein gereimter Merksatz das akustische Gedächtnis. Bei einer Form von Merksatz verweisen dessen Anfangsbuchstaben auf eine geordnete Liste von Wörtern.

Eine ähnliche Funktion wie Merksprüche haben auch Merkbilder, die beim Erlernen der richtigen Schreibweise von Wörtern hilfreich sind.

Merksprüche zum Einprägen praktischer Lebensregeln werden als Spruchweisheit (griechisch Chrie) bezeichnet.

Begriffsherkunft „Eselsbrücke“[Bearbeiten]

Esel sind sehr wasserscheu und weigern sich beharrlich, auch kleinste Wasserläufe zu durchwaten, auch wenn sie diese physisch leicht bewältigen könnten („sturer Esel“), denn ein Esel kann durch die spiegelnde Wasseroberfläche nicht erkennen, wie tief der Bach ist. Daher baute man ihnen in Furten kleine Brücken, die sogenannten „Eselsbrücken“.

Analog dazu ist eine sprichwörtliche Eselsbrücke ein Umweg oder besonderer Aufwand, der dennoch schneller – oder überhaupt erst – zum Ziel führt.

Außerdem geht ein Esel nicht über jede Brücke, denn er setzt seinen Huf nur auf jenen Untergrund, der ihm völlig geheuer erscheint. Er überquert nur eine Brücke, die ihm Sicherheit bietet. Somit steht die „Eselsbrücke“ auch für die Sicherheit.

In der mathematischen Literatur wird der Name Eselsbrücke verknüpft mit dem berühmten Basiswinkelsatz in der euklidischen Geometrie. Der bekannte Geometer Harold Scott MacDonald Coxeter schreibt dazu in Unvergängliche Geometrie (S. 19): Der Name Eselsbrücke (pons asinorum) für diesen berühmten Satz stammt vermutlich von der einer Brücke ähnlichen Gestalt der Figur in Euklid ... und von der Bemerkung, daß einer, der eine solche Brücke nicht überqueren kann, ein Esel sei ...

Beispiele[Bearbeiten]

Die folgende Tabelle zeigt einige Beispiele. Eine umfangreichere Sammlung befindet sich in der Liste der Merksprüche.

Fachgebiet Thema Fakten Merkspruch
Musik Reihenfolge der Gitarrensaiten E A D G H E
(ebenfalls von Tief nach Hoch, oder bei der Gitarre von oben nach unten)
Eine Alte Dame Ging Heringe Essen
Eine Alte Dame Geht Heute Essen
Ein Anfänger Der Gitarre Hat Eifer
Eine Alte Deutsche Gitarre Heißt Edelweiß
Eine Alte Dame Geht Heute Einkaufen
Eine Alte Dumme Gans Hat Eier

Eine Alte Dumme Gans Heißt Eva.
Ein Anfänger Der Gitarre Habe Eifer.

Musik Reihenfolge der Dur-Tonarten mit steigender Anzahl der Kreuze G D A E H Fis Geh Du alter Esel, hole Fisch

Geh Du alter Esel Hechte Fischen
Geh Du alte Ente, hole Fische

Musik Reihenfolge der Dur-Tonarten mit steigender Anzahl der b F B Es As Des Ges Frische Brötchen Essen Assessoren Des Gesangs.

Faule Birnen Essen Assessoren Des Gesetzes.
Freche Buben Essen Asterix Desert Geschwind.
Freche Buben Essen Aspik Des Gesandten.
Fritz Bekommt Essen Aus Dessau Geschickt.
Fanny Bertha Esther Assen Dessert Gestern.
Flotte Bienen Essen Aspirin Desgleichen Gestern.
Faule Birnen Esther Ass, Deshalb Gestorben.

Erdkunde Tropfsteinhöhlen StalakTiten wachsen von der Decke, StalagMiten vom Boden, StalagNaten sind zusammengewachsen. Titten hängen, Mieten steigen, eine Naht hält etwas zusammen.
Erdkunde Reihenfolge der Himmelsrichtungen Norden, Osten, Süden, Westen
(mit Norden angefangen – im Uhrzeigersinn)
Nie ohne Seife waschen.
Nie ohne Schuhe wandern.

Nils ordnet seine Wachsfiguren.

Im Osten geht die Sonne auf,
im Süden hält sie Mittagslauf,
im Westen will sie untergehen,
im Norden ist sie nie zu sehen.

Geschichte Reihenfolge der Bundeskanzler nach dem Zweiten Weltkrieg Adenauer, Erhard, Kiesinger, Brandt, Schmidt, Kohl, Schröder, Merkel
(von 1949 bis jetzt)
Alle ehemaligen Kanzler bringen samstags keine Semmeln mit?
Auch ein kesser Bube schlägt keine scheue Maus.
Achte Edelmut, keine Blender! Selbstverliebtheit kann süchtig machen.
Geschichte Reihenfolge der Bundespräsidenten nach dem Zweiten Weltkrieg Heuss, Lübke, Heinemann, Scheel, Carstens, Weizsäcker, Herzog, Rau, Köhler, Wulff, Gauck
(von 1949 bis jetzt)
Heute lässt Heinrich seinen Chef warten, Hermanns ruppiger Kollege wurde gefeuert.
Astronomie Reihenfolge der Planeten des Sonnensystems (von innen nach außen) Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun
(Pluto gilt seit September 2006 nicht mehr als Planet.)
Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unseren Nachthimmel. (Veraltet: „... unsere neun Planeten“.)
Mein Vetter erzählt manchem Jugendlichen samstags urkomische Neuigkeiten.
Astronomie Reihenfolge der Spektralklassen von Sternen O B A F G K M R N S Oh, Be A Fine Girl, Kiss Me Right Now. Smack!

Offenbar benutzen Astronomen furchtbar gern komische Merksätze. Richtig nett.

O, Bei Allen Fixsterntypen Gibt’s Kennzeichnende Merkmale (Richtige, Nicht Spaßeshalber).
Informatik Reihenfolge der Layer im OSI-7-Schichten-Referenzmodell Physical, Data Link, Network, Transport, Session, Presentation, Application

Von unten nach oben:
Phew Dead Ninja Turtles Smell Particularly Awful.
Please do not throw salami pizza away!

Von oben nach unten: All people seem to need Data processing.
oder:
Alle Priester saufen Tequila nach der Predigt.

Chemie Die Elemente der 2. Periode im Periodensystem Li, Be, B, C, N, O, F, Ne

Liebe Berta bitte Comm Nicht Ohne Frische Nelken.

Chemie Die Elemente der ersten Hauptgruppe im Periodensystem (Alkalimetalle) H, Li, Na, K, Rb, Cs, Fr Hallo Lieber Nachbar Komm RüBer CäSar Friert.
Latein Endungen im Neutrum des Kasus Nominativ und Akkusativ Gleiche Endungen im Kasus Nominativ und Akkusativ Die Neutra haben merke dir, gleich den Kasus eins und vier!
Latein Adjektive der 3. Deklination: pauper (arm), vetus (alt), dives (reich), princeps (Fürst), particeps (teilhaftig). Der arme alte reiche Fürst nimmt teil.
Latein Die Personalendungen der Verben in den sechs Personenformen: -o (1. Pers. Sin.), -s (2. Pers. Sin.), -t (3. Pers. Sin), -mus (1. Pers. Pl.), -tis (2. Pers. Pl.), -nt (3. Pers. Pl.) nach OSTen MUSs TISchlers eNTe gehen.
Mathematik Trigonometrie Die Großbuchstaben beschreiben die Trigonometrischen Funktionen in der Mathematik.
SIN COS TAN COTAN
G A G A
H H A G


G - Gegenkathete
A - Ankathete
H - Hypotenuse

GAGA
Hühner Hof AG

oder (in der Reihenfolge Zähler-Nenner-Zähler-etc.):
Gustav Hausers alte Hennen gackern am Abend gerne.
Medizin Lordose Mit einer Lordose ist (im Gegensatz zur Kyphose) die Krümmung der Wirbelsäule nach vorne gemeint. Der Lord steht eher „vornehm“ herum, also mit nach vorne gewölbtem Bauch.
Physik Ohmsches Gesetz U = R · I
U Spannung in Volt
R Widerstand in Ohm
I Strom in Ampere
„Fingerformel“
Der Schweizer Kanton bzw. der Vorname Uri

Oder alternativ: RUdi, R=U/I (R=U „d“urch I)

Spannung durch Strom ist Ohm (R=U:I)

Für die „Fingerformel“ sehr nützlich ist der Satz:
„Unterm Strich rechne ich.“

Physik Linse (Optik), gewölbte Flächen konkav: Fläche nach innen gewölbt
konvex: Fläche ist nach außen gewölbt
Der Rex ist konvex, der Sklav' ist konkav.

Konvex ist der Rücken der Hex'.
In eine konkave Linse kann man Kav-e (Kaffee) gießen.

Konkav: Tal
Konvex: Berg

Konvex wie Podex: nach außen gewölbt

Der Teller:
Konkav, da bleibt die Suppe brav,
konvex, da macht die Suppe klecks.

War das Mädchen brav, bleibt der Bauch konkav, hatte das Mädchen Sex, ist der Bauch konvex.

Physik (Thermodynamik) Thermodynamische Fundamentalgleichungen Guggenheim-Merkschema der Zustandsgrößen U, V, F, T, G, p, H, S Unglaublich viele Forscher trinken gerne Pils hinterm Schreibtisch.
Allgemeinwissen Zeitumstellung (Sommerzeit) Im Frühling (Sommerzeit) stellt man die Uhren eine Stunde vor, im Herbst eine Stunde nach hinten. Im Frühling stellt man die Gartenstühle vor das Haus, im Herbst stellt man sie zurück ins Haus.

Englisch lesen und deutsch denken: Spring forward, fall back (im Frühling vor, im Herbst zurück).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weitere Verwendung des Wortes "Lernhilfe"[Bearbeiten]

  • Lektürehilfe, weitverbreitete Druckerzeugnisse für Schulen und Universitäten

Literatur[Bearbeiten]

  •  Wolfgang Ettig: Gedächtnistraining mit Eselsbrücken. In: Falken-Bücherei. Falken, Niedernhausen 1994, ISBN 3-8068-1388-4.
  •  Ursula Oppolzer: 4-7-6 – Rom war ex. 265 alte und neue Eselsbrücken. Knaur-TB, München 2009, ISBN 978-3-426-79835-5.
  •  Wolfgang Riede: Duden Allgemeinbildung – Eselsbrücken. Die schönsten Merksätze und ihre Bedeutung. Bibliographisches Institut, Mannheim 2011, ISBN 978-3-411-04180-0.
  •  Helga Schmidt: Eselsbrücken. So helfen Sie Ihrem Gedächtnis auf die Sprünge. Edition XXL, Fränkisch-Crumbach 2007, ISBN 978-3-89736-898-9.
  •  Stefan Strixner: 7-5-3 Rom schlüpft aus dem Ei. Eselsbrücken für Schnellmerker. Gondrom, Bindlach 2007, ISBN 978-3-8112-2944-0.
  •  Albert J. Urban: Eselsbrücken für helle Köpfe. Area, Erftstadt 2005, ISBN 978-3-89996-488-2 (Lizenz des Verlags UrbanPlus, Traitsching-Loifling).
  •  Helge M. A. Weinrebe, Volker Jansen: Eselsbrücken für Schnellmerker. Wie Sie nie mehr vergessen, was Sie schon immer behalten wollten. 2. Auflage. Herder, Freiburg in Breisgau 1991, ISBN 3-451-22036-9.#
  •  H. S. M. Coxeter: Unvergängliche Geometrie (Deutsche Übersetzung von: Introduction to Geometry, Wiley, 1961). Birkhäuser, Basel [u.a.] 1963.

Weblinks[Bearbeiten]