Metro Adana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo
Adana Metrosu
Metro map Adana.png
Basisdaten
Staat Flag of Turkey.svg Türkei
Stadt Adana
Verkehrsverbund Verkehrsverbund Adana (mit Buslinien)
Eröffnung 2010
Linien 1
Streckenlänge 13,5
Stationen 13
Tunnelstationen 2
Nutzung
Kürzester Takt 10 Minuten
Passagiere 660.000 / Tag
Bewohner im Einzugsbereich Stadt Adana
Fahrzeuge Bombardier
Betreiber Stadtverwaltung
Stromsystem Oberleitung

Die Metro Adana (türk. Adana Metrosu, kurz Metro) der südtürkischen Stadt Adana besteht aus einer Strecke, die 2010 in Betrieb genommen wurde.[1]

Logo der Metro Adana

Entwicklung des Metro Projekts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1988 wurde auf Initiative der Stadtverwaltung vom Verkehrsministerium in Ankara geprüft, inwieweit der Bau einer Metro-Strecke durch die wachsende Metropole realisierbar ist. 1996 war die Projektierung auf der Ministerialebene beendet und ein Vertrag mit Adtranz-Alarko-ABB Electric zum Bau unterzeichnet. 1999 war der Baubeginn der Strecke. Am 14. Mai 2010 nahm dann die Metro den Betrieb auf.

Ausbaustandard[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Strecke ist vollkommen von Straßen- und Schienenverkehr getrennt, d. h. sie kreuzt sich nicht mit anderem Verkehr und verläuft auf ihrer gesamten Strecke auf einem besonders befestigten eigenen Baukörper. Sie ist damit keine Stadtbahn, sondern eine ‚echte‘ U-Bahn. Dennoch wird sie aufgrund der stadtbahnähnlichen Fahrzeuge und dem Oberleitungsbetrieb als ‚Hafif-Metro‘, also ‚Leicht U-Bahn‘ bezeichnet, was im deutschen in etwa Stadtbahn bedeutet.

Metro Adana
Transportkapazität pro Stunde in beiden Richtungen 43.200 Personen
tägliche Transportkapazität 660.000 Personen
Gesamtlänge der Linie 13,5 km
davon oberirdisch 5,073 km
davon auf Viadukt 5,332 km
davon im Tunnel 3,521 km
Reisezeit (Gesamtstrecke) 21 Minuten
Höchstgeschwindigkeit 80 km/h
Stromversorgung Oberleitung
Linienfarbe Orange
Stationenanzahl 13
davon im Tunnel 2
Zugang Treppen, Rolltreppen; daneben an allen Stationen Aufzüge und Ticketbarrieren

Streckenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

İstiklal Station

Die Strecke verläuft unter dem Turgut-Özal-Boulevard, wendet sich nach der Station Anadolu Lisesi südwärts und folgt dem Alparslan-Türkeş-Boulevard. Sie kreuzt die Bahnstrecke an der Stadthalle und kommt in Süd-Adana an, wo sie die Schnellstraße D-400 kreuzt. Sie quert dann den Fluss Seyhan nördlich der Regülatör-Brücke und verläuft erneut nördlich der D-400, wo sie am Yüreğir Busbahnhof endet.[2]

Fahrzeuge und Spurweite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Metro-Zug überquert den Fluss Seyhan

Die Spurweite der Metro-Gleise beträgt 1435 mm (Normalspur). Auf der Metrolinie verkehren Fahrzeuge des Herstellers Bombardier Schweden.[3] Die Firma war auch für die gesamte Technik, die Signalisierung der Strecke und das Kommunikationssystem zuständig.

Fahrscheine und Betriebszeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Metro verkehrt täglich etwa 15 Stunden lang. Die ersten Züge verlassen die beiden Endstationen um 6:15 Uhr. Die letzten Züge verlassen die Endbahnhöfe um 21 Uhr. Es wird im 15-Minuten-Takt gefahren. Der Fahrpreis (einfache Fahrt 0,75 TL) kann mit elektronisch lesbaren Pre-Paid-Karten entrichtet werden. Diese Karten, die an Verkaufsstellen und Automaten erhältlich sind, werden von Sensoren an den Ticketbarrieren ausgelesen.

Betreiber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Metro wird von der Stadtverwaltung Adana betrieben, die auch das städtische Busnetz unterhält. Letzteres hat im Einzugsbereich der Strecke eine Zubringer- und Feinverteilerfunktion zur U-Bahn bzw. von der Linie weg.

Erweiterung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Metro Adana soll in den nächsten Jahren von ihrem südöstlichen Endpunkt aus um 9,5 km zum Campus der Çukurova-Universität im Nordosten Adanas verlängert werden. Durch den Ausbau würden sieben Stationen zum bisherigen Bestand dazukommen. Die Linie würde die Stadt dann U-förmig durchfahren und sich mit der bis dahin auf S-Bahn-Standard ausgebauten Eisenbahnstrecke der türkischen Staatsbahn TCDD am unteren Ende des Us schneiden. Genaue Daten für die Erweiterung stehen aber noch nicht fest.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Metro Adana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.urbanrail.net/as/tr/adana/adana.html
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 8. November 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.adana-bld.gov.tr
  3. http://se.bombardier.com/en/bt_projects.html