Micaela Jary

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Micaela Jary (* 29. Juli 1956 in Hamburg) ist eine deutsche Schriftstellerin. Sie ist die Tochter des Komponisten Michael Jary.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie wuchs in Hamburg, München und Lugano auf. In München studierte sie Englisch und Italienisch, absolvierte ein Volontariat bei einer großen deutschen Tageszeitung und arbeitete viele Jahre als Redakteurin, Ressortleiterin und stellvertretende Chefredakteurin für verschiedene Zeitschriften.

Seit 1993 schreibt Micaela Jary Bücher, unter dem Pseudonym Gabriela Galvani[1] schrieb sie erfolgreich historische Romane, darunter Die Seidenhändlerin im Aufbau-Verlag, der Roman, der 2009 den 2. Platz beim DeLiA-Literaturpreis belegte. 2018 erschien ihre erste Romanbiografie Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe unter dem Pseudonym Michelle Marly[2]. Sie wohnte viele Jahre in Paris und lebt heute in München und Berlin. Sie ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter.

Sie ist ordentliches Mitglied der GEMA und der Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur - Das Syndikat sowie der Vereinigung deutscher Liebesroman-Autoren DeLiA und dem Autorenkreis HOMER. 2011 bis 2012 war sie Jury-Mitglied für den DeLiA-Literaturpreis, 2012 gehörte sie der Jury für den Putlitzer Preis an und 2013 der Jury für das Genre historischer Kriminalroman für den HOMER Literaturpreis.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage des Pseudonyms Gabriela Galvani (abgerufen am 10. Mai 2014)
  2. Micaela Jary. Abgerufen am 27. Januar 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]