Michael Hansonis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Michael Hansonis (* 11. August 1960 in Köln) ist ein deutscher Musiker, Songwriter und Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu seinen frühesten musikalischen Einflüssen zählen Marc Bolan, John Lee Hooker und Bob Dylan. Erste Erfahrungen machte er als Straßenmusiker, und Anfang der 80er Jahre als Sessionmusiker in der besetzten Schokoladenfabrik Stollwerck in Köln. 1985 wurde er Sänger der Pop-Formation Les Immer Essen. Die Band veröffentlichte nur ein Album, „Tally Ho“, und erreichte mit der Single Hand-Take eine Top-40-Platzierung. 1988 gründete Hansonis die Independent Rock Band King Candy und veröffentlichte bis 1994 vier Alben. Die Band war mehrfach mit der australischen Indie Band Go-Betweens auf Tournee, deren Mitglied Robert Forster auf seinem Soloalbum „I Had a New York Girlfriend“ 1992 Hansonis’ Song Bird coverte. Hansonis schreibt auch deutsche Texte und Lieder, so unter anderem für Gunter Gabriel die Musik zu dem Titelsong des Albums „Sohn aus dem Volk“. In den 1990er Jahren wandte er sich nach einem privaten Schauspielstudium dem Theater zu. Bis 2002 war er festes Ensemble-Mitglied am Kölner Horizont Theater. 2004 veröffentlichte er sein vielgelobtes Album „Drink And Drive With Dylan Thomas“ mit vertonten Texten des walisischen Dichters Dylan Thomas. Michael Hansonis arbeitet zudem als Hörbuch-Sprecher.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tally Ho, EMI Electrola 1985 mit Les Immer Essen
  • Animal Eaters DAYGLO/Rough Trade 1989
  • Happy Garden DAYGLO/Rough Trade 1990
  • Chloe DAYGLO/Rough Trade 1992
  • Candid Classics CHLODWIG MUSIK 1994 mit King Candy
  • Drink And Drive With Dylan Thomas TRS 2004
  • Walk DAYGLO/Rough Trade 2006
  • Shark Week MEYER RECORDS/Rough Trade 2012

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Richard Schwartz - Das Geheimnis von Askir[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das erste Horn, auf audible.
  • Die zweite Legion, auf audible.
  • Das Auge der Wüste, auf audible.
  • Der Herr der Puppen, auf audible.
  • Die Feuerinseln, auf audible.
  • Die Eule von Askir, auf audible
  • Der Kronrat, auf audible.

Richard Schwartz - Die Götterkriege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Rose von Illian, auf audible.
  • Die Weiße Flamme, auf audible.
  • Das blutige Land, auf audible.
  • Die Festung der Titanen, auf audible.
  • Der Inquisitor von Askir, auf audible
  • Die Macht der Alten, auf audible.
  • Der Wanderer, auf audible.

Richard Schwartz - Die Lytar-Chronik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Krone von Lytar, auf audible.
  • Das Erbe des Greifen, auf audible.
  • Das Blut der Könige, auf audible.

Richard Schwartz - Die Eisraben-Chroniken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fluchbrecher, auf audible.
  • Monsterjäger, auf audible.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]