Michail Leonidowitsch Slonimski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Michail Leonidowitsch Slonimski (russisch Михаил Леонидович Слонимский; * 20. Julijul./ 1. August 1897greg. in Sankt Petersburg (nach anderen Quellen in Pawlowsk); † 8. Oktober 1972 in Leningrad) war ein sowjetrussischer Schriftsteller.

Slonimski gehörte zum Kreis der Serapionsbrüder. Er schrieb Erzählungen über den Ersten und Zweiten Weltkrieg, auch Romane, welche die Probleme der Intellektuellen in der nachrevolutionären russischen Gesellschaft zum Thema haben ("Lavrovy", 1926, überarbeitet 1949).

Er war ein Bruder Nicolas Slonimskys. Sein Sohn ist der Musiker Sergei Slonimski.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]