Michel Duc Goninaz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Michel Duc-Goninaz)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michel Duc Goninaz (auch: Michel Duc-Goninaz[1]; * 6. September 1933 in Paris; † 26. März 2016[2]) war ein französischer Esperantist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michel Duc Goninaz war Chefredakteur der Ausgabe von 2002 des größten einsprachigen Esperanto-Wörterbuchs Plena Ilustrita Vortaro de Esperanto (PIV) und verfasste ein Esperanto-französisches Wörterbuch. 1964 wirkte er im ersten Esperanto-Spielfilm Angoroj mit.

Duc Goninaz war Dozent für russische Sprache und Esperanto an der Universität von Aix-en-Provence. Er schrieb das Theaterstück „La Ŝtona Gasto“ (= Der Steinerne Gast) und übersetzte Werke von Albert Camus und Arthur Schnitzler. Ferner war er Dozent der „Akademio Internacia de la Sciencoj“ (AIS) und Mitarbeiter des Magazins Monato.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Normdaten der Französischen Nationalbibliothek, abgerufen am 30. März 2016.
  2. Halina Gorecka, Aleksander Korĵenkov: Michel Duc Goninaz forpasis. In: La Balta Ondo. 26. März 2016, abgerufen am 28. März 2016 (esperanto).