Michel Sandic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Michel Sandic
FCM Traiskirchen 2016-17 – Michael Sandic (01).jpg
Michel Sandic (2016)
Personalia
Geburtstag 1. August 1990
Geburtsort WienÖsterreich
Größe 182 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1998–2008 SK Rapid Wien
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2011 SK Rapid Wien II 48 0(7)
2010 SCR Altach (Leihe) 1 0(0)
2010 SCR Altach II (Leihe) 11 0(0)
2010–2011 FAC Team für Wien (Leihe) 21 0(2)
2012 SC Mannsdorf
2012–2013 Villacher SV 22 0(4)
2013–2014 SC Ostbahn XI 15 0(3)
2014–2015 SR Donaufeld Wien 45 (11)
2015–2016 SV Schwechat 27 0(5)
2016–2017 FCM Traiskirchen 12 0(1)
2017– SV Sieghartskirchen 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2008 Österreich U-19 4 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 23. Februar 2017

Michel Sandic (* 1. August 1990 in Wien) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sandic begann seine Karriere beim SK Rapid Wien. Für die Rapidler spielte er auch in der Akademie. Im November 2007 spielte er erstmals für die Zweitmannschaft von Rapid in der Regionalliga. Im Jänner 2010 wurde er an den Zweitligisten SCR Altach verliehen. Sein Debüt in der zweiten Liga gab er am 33. Spieltag der Saison 2009/10 gegen den FC Gratkorn. Im Juli 2010 wurde er an den Regionalligisten FAC Team für Wien weiterverliehen. Im Sommer 2011 verließ er Rapid II endgültig.

Nachdem er zuvor mehrere Monate ohne Verein gewesen war, schloss er sich im Jänner 2012 dem Fünftligisten SC Mannsdorf. Mit den Mannsdorfern konnte er in der Saison 2011/12 den Aufstieg in die Landesliga erreichen. Zur Saison 2012/13 wechselte er zum Regionalligisten Villacher SV. Nach einer Saison bei den Villachern wechselte er im Sommer 2013 zum Viertligisten SC Ostbahn XI. Doch bereits nach einem halben Jahr verließ er Ostbahn und schloss sich dem Ligarivalen SR Donaufeld Wien an. Mit Donaufeld konnte er zu Saisonende in die Regionalliga aufsteigen. Nachdem Donaufeld nach nur einer Saison wieder in die vierte Liga abgestiegen war, wechselte er im Sommer 2015 zum Regionalligisten SV Schwechat. Zur Saison 2016/17 schloss er sich dem Ligakonkurrenten FCM Traiskirchen an.

Im Jänner 2017 wechselte Sandic zum fünftklassigen SV Sieghartskirchen.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Michel Sandic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wintertransfers, 2017 fcm-traiskirchen.at, am 7. Februar 2017, abgerufen am 23. Februar 2017