Mike Harker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mike Harker 1975 im Hagertal am Unterberg in Kössen

Mike Harker (* 29. November 1947; † 1. April 2011 in St. Martin) war ein US-amerikanischer Drachenfliegerpilot und Pionier des freien Radios in Deutschland.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mike Harker 1975

Mike Harker flog als erster Mensch mit einem Drachenflieger am 11. April 1973 vom Schneefernerkopf des Zugspitzmassivs nach Ehrwald und wurde damit zum Vorreiter des Drachenfliegens in Europa.[1]

Im Dezember 1987 startete er zusammen mit Peter Samstag und zwei weiteren Mitarbeitern mit dem „Betriebsversuch zur Erprobung des lokalen Rundfunks in Garmisch“ den Vorläufer des privaten Rundfunksenders Radio Oberland.[2] Anlässlich der Drachenflugweltmeisterschaft 2010 am Tegelberg startete Mike Harker zu seinem letzten Drachenflug.[3]

Mike Harker starb am 1. April 2011 auf seiner Yacht in der Marigot Bay vor der Antillen-Insel St. Martin eines natürlichen Todes.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mike Harker: Ich war tot, Biographie des Drachenflug-Pioniers von Werner Pfändler, Urban Verlag, 1989, ISBN 3-92533429-7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HTV. Michael E. Sauer, archiviert vom Original am 17. Dezember 2014; abgerufen am 18. Februar 2018 (Mike Harkers Homepage): „Willkommen auf den Seiten von Mike Harker.“

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Drachenflug-Pionier und Radio-Oberland-Initiator Mike Harker gestorben. In: merkur-online.de. Münchner Merkur, 8. April 2011, abgerufen am 18. Februar 2018.
  2. Über uns. Radio Oberland, abgerufen am 18. Februar 2018: „Dieser erste Versuch dauerte gerade mal vier Wochen.“
  3. Weltmeisterschaften Drachen Damen, Starrflügler und Swifts 2010. In: Sendungen 2010. Deutscher Hängegleiterverband, abgerufen am 18. Februar 2018: „Flugpionier Mike Harker flog am 22. Mai 2010 mit einem Drachen vom Tegelberg. Das ZDF war live dabei, als Mike seine Kreise um das schöne Schloss Neuschwanstein zog.“