Mike Marshall (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mike Marshall (* 13. September 1944 in Hollywood, Kalifornien; † 2. Juni 2005 in Caen) war ein französisch-US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marshall wurde als Sohn der französischen Schauspielerin Michèle Morgan und ihrem Mann, Schauspieler William Marshall, 1944 in Hollywood geboren. Nach der Scheidung der Eltern erhielt er weiter eine amerikanische Ausbildung und begann kurz ein Jurastudium, bevor er zu Beginn der 1960er Jahre nach Frankreich zu seiner Mutter ging. Er besuchte Schauspielklassen bei Raymond Griard und arbeitete als Theater- und Filmdarsteller in fast 50 Filmen, unter anderem in Drei Bruchpiloten in Paris (1966) als „Alan MacIntosh“, eine Rolle, die ihm von seinem Stiefvater Gérard Oury angeboten wurde, daneben 1979 im James-Bond-Abenteuer Moonraker – Streng geheim und in Teheran 43 (1981). Zu seinen späteren Filmen zählt Der teuflische Mr. Frost (1990). Auch in einigen Fernsehserien spielte Marshall, dessen Tochter Sarah ebenfalls Schauspielerin ist, Gastrollen.

Marshall starb an einem Krebsleiden.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Murió el actor Mike Marshall, único hijo de Michèle Morgan. DPA-Artikel auf Emol.com, 7. Juni 2005, abgerufen am 20. Dezember 2016 (spanisch).