Milan Siljanov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Milan Siljanov (* 30. August 1987 in Zürich) ist ein Schweizer Opern-, Konzert- und Liedsänger in der Stimmlage Bassbariton.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Milan Siljanov studierte Klavier und Gesang an der Zürcher Hochschule der Künste.[1] Mit dem Opera Course der Guildhall School of Music and Drama in London rundete er seine Ausbildung ab. Von 2016 bis 2018 war er Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper und stellte in dieser Zeit kleine und mittlere Rollen wie z. B. den Besenbinder in Hänsel und Gretel und den Antonio in der Premierenbesetzung von Le nozze di Figaro dar.[2] Bei einer Produktion des Opernstudios im April 2018 wirkte er als Dorfrichter Adam in Viktor Ullmanns Der zerbrochene Krug mit.[3] Mit Beginn der Spielzeit 2018/2019 wurde er in das Ensemble der Bayerischen Staatsoper übernommen.

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Milan Siljanov (Kurzbiografie). Origen Festival Cultural, abgerufen am 14. September 2018.
  2. Milan Siljanov (Kurzbiografie). In: Webseite der Bayerischen Staatsoper. Abgerufen am 14. September 2018.
  3. Robert Braunmüller: Einakter mit dem Opernstudio im Cuvilliéstheater. Abendzeitung, 15. April 2018, abgerufen am 25. April 2018.
  4. 2015 International Song Competition Results. Wigmor Hall, abgerufen am 14. September 2018.
  5. Klaus Kalchschmid: Expressiv. Mezzosopranistin Natalya Boeva gewinnt ARD-Musikwettbewerb. In: Süddeutsche Zeitung. 13. September 2018, abgerufen am 14. September 2018 (auch in der Printausgabe Jg. 2018, Nr. 212 auf S. R18).