Ministerie van Landbouw, Natuur en Voedselkwaliteit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Ministerie van Landbouw, Natuur en Voedselkwaliteit (LNV, dt. ‚Ministerium für Landwirtschaft, Natur und Lebensmittelqualität‘) ist von 1935 bis 2010 und seit 2017 ein niederländisches Ministerium.

Ministeriumsgebäude

Verantwortungsbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ministerium war verantwortlich für vier Politikfelder:

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das LNV-Ministerium gab es seit 1935 als selbstständige Regierungsorganisation, seinerzeit unter dem Namen Ministerie van Landbouw en Visserij ‚Ministerium für Landwirtschaft und Fischerei‘. Vor 1935 war die Landwirtschafts- und Fischereipolitik bei anderen Ministerien angesiedelt, erst beim Innenministerium, später beim damaligen Ministerium für Verkehr, Handel und Gewerbe. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die LNV-Behörde schnell ausgebaut als Folge der zunehmenden Zahl an Aufgaben, unter anderem die Rationierung von Nahrungsmitteln und der Wiederaufbau der Landwirtschaft.

Im Jahr 1982 beschloss das Kabinett Lubbers I, dass das Ministerium für Landwirtschaft und Fischerei die Verantwortung für die Politikfelder Naturbewahrung und Freiluftfreizeit vom Ministerium für Kultur, Erholung und Sozialfürsorge (Ministerie van Cultuur, Recreatie en Maatschappelijk Werk) übereignet bekommt. Der Name des Ministeriums wurde darauf in Ministerium für Landwirtschaft, Naturbewahrung und Fischerei geändert.

Am 1. Juli 2003 wurde der Name in Ministerium für Landwirtschaft, Natur und Lebensmittelqualität geändert. Die Anpassung war nötig geworden, weil die Nahrungsmittel- und Warenaufsicht (Voedsel en Waren Autoriteit) unter die Aufsicht des LNV kam.

Am 14. Oktober 2010 wurde bei der Bildung des Kabinetts Rutte I das Ministerium zusammen mit dem Wirtschaftsministerium zum Ministerium für Wirtschaft, Landwirtschaft und Innovation zusammengelegt.

Bei der Bildung des Kabinetts Rutte III am 26. Oktober 2017 wurde das Ministerium erneut gegründet.

Untergeordnete Behörden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rijksdienst voor Ondernemend Nederland (RVO)
  • Nederlandse Voedsel- en Warenautoriteit (NVWA)
    • Algemene Inspectiedienst (AID)
    • Plantenziektenkundige Dienst (PD)
  • Dienst ICT Uitvoering (DICTU)

Minister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1989 waren die folgenden Politiker Minister für Landwirtschaft, Natur und Nahrungsmittelqualität:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]