Miroslava Šafránková

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Miroslava Šafránková (bürgerlicher Name Šafránková-Drozdová; * 11. Juni 1958 in Brno, Tschechoslowakei) ist eine tschechische Schauspielerin.

Šafránková spielte die Titelrolle in der 1975 gedrehten bulgarisch-tschechischen Märchenverfilmung Die kleine Meerjungfrau („Mála mořská víla“) nach Hans Christian Andersen. In diesem Film war auch ihre Schwester Libuše Šafránková, die Hauptdarstellerin aus Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (Tři oříšky pro Popelku) aus dem Jahr 1973, zu sehen.

Miroslava Šafranková hat in den 1980er Jahren in Deutschland geheiratet. Von 1986 bis 1989 lebte sie in Mexiko, zog dann aber wieder nach Tschechien. Sie ist nicht mehr als Schauspielerin tätig.

Als im November 2015 bekannt wurde, dass ihre Schwester Libuše an Lungenkrebs erkrankt war,[1] vertrat Miroslava sie bei der Verleihung der Verdienstmedaille.[2][3]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1973: Přijela k nám pouť
  • 1974: Kleines Fräulein Robinson (Robinsonka)
  • 1975: Romanze für eine Krone (Romance za korunu)
  • 1975: Die kleine Meerjungfrau (Malá mořská víla)
  • 1977: Der Tod der Fliege (Smrt mouchy)
  • 1980: Meine schwarzen Pferde (Moje koně vrané) (Fernsehserie)
  • 1981: Jockei Monika (DDR-Fernsehserie)
  • 1981: O vodě, lásce a štěstí
  • 1982: Wie die Welt um ihre Dichter kommt (Jak svět přichází o básníky)
  • 1981: Das Traumschiff (Fernsehserie)
  • 1991: Oko za oko (TV)
  • 1991: El Jinete de la divina providencia
  • 1994: Die Rückkehr der Märchenbraut (Arabela se vrací) (Fernsehserie)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erschütternd! „Aschenbrödel“-Darstellerin hat Lungenkrebs, promiflash, 3. November 2015
  2. gala.de: Libuse Safrankova – „Aschenbrödel“ hat Krebs, 4. November 2015
  3. Aschenbrödel-Darstellerin leidet an Lungenkrebs. In: Die Welt, 4. November 2015, abgerufen am 19. Dezember 2015.