moBiel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
moBiel GmbH
Logo moBiel.svg
Basisinformationen
Unternehmenssitz Bielefeld
Webpräsenz www.moBiel.de
Bezugsjahr 2016
Eigentümer Stadtwerke Bielefeld
Geschäftsführung Martin Uekmann
Betriebsleitung Kai-Uwe Steinbrecher (techn.)
Cornelia Christian (kaufm.)
Verkehrsverbund Westfalentarif
Mitarbeiter 711
Linien
Spurweite 1000 mm (Meterspur)
Stadtbahn Hauptlinien: 4,
Ergänzungslinien: 4

Gesamt: 8
Bus 77 (inkl. Nachtbus)
Anzahl Fahrzeuge
Stadtbahnwagen M8C: 23
M8D: 36
MB4: 5
VAMOS: 20

Gesamt: 84
Omnibusse eigene: 122
angemietete: 67,
BVO: 26
Statistik
Fahrgäste 60,1 Mio. (2018)[1]
Haltestellen StadtBahn: 64
StadtBus: 1026

Gesamt: 1090
Länge Liniennetz
Stadtbahnlinien Hauptlinien: 38,0 km,
Ergänzungslinien: 34,7 km

Gesamt: 72,7 kmdep1
Buslinien 1058,5 kmdep1
Betriebseinrichtungen
Betriebshöfe 2[2]
moBiel Betriebshof in Sieker (Bielefeld)

Die moBiel GmbH ist ein Verkehrsunternehmen in Bielefeld. Die Gesellschaft entstand im August 2000 durch die Ausgliederung des Verkehrsbetriebes aus den Stadtwerken Bielefeld.

moBiel betreibt vier StadtBahn-Linien (und vier Ergänzungslinien) sowie 72 Bus-Linien (seit Übernahme der BVO-Linien im November 2010 und inklusive NachtBus). Seit dem 28. April 1991 verkehrt die StadtBahn Bielefeld im Innenstadtbereich größtenteils im Tunnel, auf den Streckenabschnitten an der Oberfläche wurden weitreichende Beschleunigungsmaßnahmen umgesetzt. Danach konnten die Fahrgastzahlen um fast 70 % auf zunächst 39,1 Mio. pro Jahr gesteigert werden. Im Jahr 2006 wuchsen diese nochmals um 1,2 Mio. auf 40,3 Mio. 2008 wurden 43 Mio. Fahrgäste beim Unternehmen moBiel (ohne BVO) befördert. Bedingt durch die Eingliederung des BVO-Netzes und der damit verbundenen Möglichkeit der einheitlichen Zählung belief sich die Kundenzahl im Jahr 2010 auf 55,5 Mio., hiervon entfielen 32,14 Mio. auf die StadtBahn. 2016 waren es 59,6 Mio. (StadtBahn 34,54 Mio.), 2018 wurden 60,1 Mio. Fahrgäste gezählt.

2008 wurde das Unternehmen im ÖPNV-Kundenbarometer von TNS-Infratest mit der Note 2,33 in der Globalzufriedenheit von den Kunden am besten von allen deutschen Verkehrsunternehmen bewertet. Auch 2009 konnte dieser Spitzenplatz in der Kundenmeinung (zum vierten Mal in Folge) erreicht werden. Zuletzt belegte moBiel 2016 den fünften Platz von 42 Verkehrsunternehmen mit der weiterhin sehr guten Gesamtnote von 2,35 und gehört somit zum oberen Drittel der Branchenbesten.[3]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wagennummer Modell Baujahr Ausmusterung
605, 608 MAN SL202 1989 2004
616–620 MAN A10 NL222 1996 2008, 2011
621–633 Mercedes-Benz O530 Citaro 2002 2014, 2017, 2021
634–639 Mercedes-Benz O530 Citaro 2004 2016
640, 641 Mercedes-Benz O530 Citaro LE 2008 2019
642 Mercedes-Benz O530 Citaro LE 2009 2019
690–692 Neoplan N4009F 1996 2008
693–695 MAN A76 NM232.2 2000 2011–2013
696, 697 Mercedes-Benz O530 Citaro K 2007 2021
698 Mercedes-Benz O530 Citaro K 2012 In Betrieb
701–704 MAN 793 SG242 1987 2002
709–715 MAN 793 SG242 1988 2002
717 MAN 793 SG242 1990 2002
722–724 MAN 793 SG242 1991 2003
725–731 MAN A11 NG272 1993 1999
725–728 Mercedes-Benz O530 Citaro G 2011 2019
741–743 Neoplan N4021NF 1993 2004
745–754 Mercedes-Benz O530 Citaro G 2005 2016, 2017
755–759 Mercedes-Benz O530 Citaro G 2004 2018
760–766 MAN A23 NG313 1999 2011, 2012
767–769 Mercedes-Benz O530 Citaro G 2006 2017, 2019
770–772 Mercedes-Benz O530 Citaro G 2007 2019
773 Mercedes-Benz O530 Citaro G 2009 2019
775–786 Mercedes-Benz O530 Citaro G 2001 2014, 2015
787–796 Mercedes-Benz O530 Citaro G 2003 2015
6100–6102 Mercedes-Benz O530 Citaro LE 2011 2019
6103–6106 Mercedes-Benz O530 Citaro LE 2011 läuft
6107 Mercedes-Benz Citaro C2 2012 In Betrieb
6108, 6109 Mercedes-Benz Citaro C2 2013 In Betrieb
6110–6115 Mercedes-Benz Citaro C2 LE 2014 In Betrieb
6116–6129 Mercedes-Benz Citaro C2 LE 2016 In Betrieb
6130–6144 Mercedes-Benz Citaro C2 LE Hybrid 2018 In Betrieb
6145–6153 Mercedes-Benz Citaro C2 LE Hybrid 2019 In Betrieb
6154 Mercedes-Benz Citaro C2 Hybrid 2020 In Betrieb
6155–6159 Mercedes-Benz Citaro Citaro C2 LE Hybrid 2020 In Betrieb
7300–7302 Mercedes-Benz O530 Citaro G 2011 2019
7303–7307 Mercedes-Benz O530 Citaro G 2011 läuft
7308,309 Mercedes-Benz Citaro C2G 2012 In Betrieb
7310–7321 Mercedes-Benz Citaro C2G 2013 In Betrieb
7322–7326 Mercedes-Benz Citaro C2G 2014 In Betrieb
7327–7339 Mercedes-Benz Citaro C2G 2015 In Betrieb
7340–7345 Mercedes-Benz Citaro C2G 2016 In Betrieb
7346–7356 Mercedes-Benz Citaro C2G 2017 In Betrieb
7357–7360 Mercedes-Benz Citaro C2G Hybrid 2018 In Betrieb
7361–7372 Mercedes-Benz Citaro C2G Hybrid 2019 In Betrieb
7373–7378 Mercedes-Benz Citaro C2G Hybrid 2020 In Betrieb

Quelle:[4]

Ehemalige Beteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

moBiel war bis Mitte 2013 mit 12,2 % Anteilen an der go.on Gesellschaft für Bus- und Schienenverkehr mbH beteiligt. Diese Gesellschaft hatte im Januar 2009 zahlreiche Buslinien im nördlichen Kreis Gütersloh übernommen, u. a. die Linien 62 (BorgholzhausenWerther – Bielefeld) und 88 Halle (Westf.) – Bielefeld. Durch die Übernahme von Fahrten dieser Linien war moBiel erstmals in der Lage, auch Fahrten in der Region auszuführen und hatte damit das Bedienungsgebiet ausgedehnt. Ein weiterer Gesellschafter von go.on sind die Verkehrsbetriebe der Stötzel-Gruppe in Steinhagen; auch an diesem Unternehmen war moBiel mit 10,2 % beteiligt.

Am Eisenbahnverkehr war moBiel bis Ende 2017 zu 25 % als Gesellschafter der Westfalenbahn GmbH beteiligt und betrieb u. a. die Wiehengebirgsbahn Bielefeld – OsnabrückBad Bentheim.

Kooperationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen eines Partnerschaftsvertrages vom 2. Dezember 2009 übernahm moBiel Planung und Organisation der Busverkehre der BVO innerhalb von Bielefeld und zu den Nachbarstädten bzw. -gemeinden. Busse und Fahrpersonal für die betreffenden Linien – soweit Fahrten nicht als Auftragsleistung von Privatunternehmen ausgeführt werden – sowie das Werkstattpersonal stellte weiterhin die BVO. Bis Ende 2018 soll die Durchführung der Angebote schrittweise komplett an moBiel übergehen.[5] Nach einer europaweiten Ausschreibung des Kreises Lippe 2012 besteht diese Kooperation nicht mehr für die Linien Richtung LeopoldshöheBad Salzuflen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MoBiel Bielefeld 2018: Erstmals mehr als 60 Mio Fahrgäste befördert, busundbahn.de, 3. Juli 2019, abgerufen am 12. Juli 2019
  2. Ein Monat neuer Betriebshof. mobiel.de, 21. Februar 2019, abgerufen am 2. Januar 2020.
  3. ÖPNV Kundenbarometer 2016 – Teilnehmerrekord und hohes Niveau - 2. Abgerufen am 5. April 2018.
  4. Unser Fuhrpark, auf mobiel.de
  5. mobiel.de Aktuelles, abgefragt am 6. Dezember 2009@1@2Vorlage:Toter Link/www.mobiel.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.

Koordinaten: 52° 0′ 21,4″ N, 8° 33′ 39,3″ O