Moby Dick (Schiff, 1972)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moby Dick an der Tegeler Greenwichpromenade
Moby Dick auf einer Briefmarke der Deutschen Bundespost Berlin (1975)

Die Moby Dick ist ein Binnen-Passagierschiff der Berliner Reederei Stern und Kreisschiffahrt GmbH. Die Gestaltung ist an einen Wal angelehnt, optisch stechen insbesondere die große stilisierte Schwanzflosse und das mit Zähnen bewehrte große Walmaul hervor, in dem auch Fahrgäste verweilen können.

Moby Dick wurde 1972 auf der Werft Büsching & Rosemeyer im heutigen Ortsteil Uffeln der ostwestfälischen Stadt Vlotho gebaut. Das Schiff ist in dem Film Bildnis einer Trinkerin (1979) zu sehen.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Länge: 48,27 m
  • Breite: 8,20 m
  • zugelassene Passagierzahl: 400 Personen

Fahrten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Moby Dick verkehrt fahrplanmäßig auf den Berliner Binnengewässern (beispielsweise auf der Havel, der Spree oder auf dem Tegeler See) und erreicht auf einer Route auch das nahegelegene Brandenburg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Moby Dick (1972) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien