Modern Times Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Modern Times Group
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN SE0000412371
Gründung 1987
Sitz Stockholm, Schweden
Leitung Jorgen Madsen
Branche Massenmedien
Fernsehen
Website www.mtg.se

ehemaliges Logo der Modern Times Group

Modern Times Group MTG AB ist ein schwedischer Medienkonzern mit Sitz in Stockholm, der in Skandinavien, Mittel-, Südost- und Osteuropa aktiv ist. Die Aktie des Unternehmens ist im OMX Stockholm 30 an der Stockholmer Börse notiert. MTG wurde aus den Medienbeständen der Investmentgesellschaft Kinnevik gegründet, die 1997 an die Aktionäre der Gesellschaft verteilt wurde. Heute ist MTG eine strategische und operative Investmentholding, die ein einzigartiges Portfolio verwaltet, darunter die E-Sportunternehmen ESL und DreamHack, die Spielefirmen InnoGames und Kongregate.

Kinnevik verteilte die MTG-Aktien 2018 an seine Aktionäre[1] und 2019 verteilte MTG nach der strategischen Umwandlung in ein globales digitales Unterhaltungsunternehmen Aktien der neu gegründeten Nordic Entertainment Group an seine Aktionäre.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 31. Dezember 1987 startete in Schweden TV3 als erster kommerzieller TV-Sender in Skandinavien. Im Jahre 1988 begann der Sendebetrieb in Dänemark und Norwegen. Im Jahr darauf startete der Pay-TV-Sender TV1000 und der TV-Shop. Am 1. Mai 1992 begann ZTV den Sendebetrieb und 1994 TV6.

2007 erwarb MTG 50 Prozent der Geschäftsanteile der Balkan Media Group Limited, zu der die vier Diema-Sender, die zwei Television MM-Sender zu 66 Prozent und der Fernsehanbieter TV ERA gehören.

Im März 2009 gab MTG eine Vereinbarung bekannt, wonach die Vermögenswerte der Balkan Media Group Limited mit der neu erworbenen Nova Television zur Nova Broadcasting Group fusionieren soll.

Am 29. Februar 2012 wurde der Sendebetrieb des slowenischen Senders TV3 eingestellt.

Im Jahr 2015 erwarb Sony Pictures Television die ungarischen Viasat-Kanäle (Viasat 3, TV6 (heute Viasat 6)) von MTG.[2][3]

Im Juli 2015 erwarb MTG 51 % der Anteile des niederländischen digitalen Netzwerkunternehmens Zoomin.TV.

Im Oktober 2015 verkauft MTG russische und internationale Pay-TV-Kanäle (Fakten-, Film- und Sportkanäle in Russland. TV1000 und überregionale Faktenkanäle auf internationaler Ebene) an Baring Vostok Company in International und LLC Sinerdzhi in Russland.

Im Dezember 2015 verkaufen die MTG und die Minderheitsaktionäre 75 % der CTC Media an die UTH Holding in Russland.

Im Dezember 2016 verkaufte MTG sein afrikanisches Geschäft (Viasat 1 (Ghana), TV1 (Tansania) und Modern African Production (MAP)) an die Econet Media Group.

Bis 2017 betrieb MTG auch die Fernseh- und Hörfunksender der TV3 Group in den baltischen Staaten, die dann an die Investmentgesellschaft Providence Equity Partners verkauft wurden.[4]

Im Januar 2017 gab MTG bekannt, dass die FTV Prima Holding (Prima TV) an Denemo Media (Teil der GES GROUP) verkauft wird.[5] Im April 2017 wurde die Transaktion abgeschlossen.[6]

Im Februar 2018 wurde der Zusammenschluss des MTG-Geschäfts in Skandinavien (MTG Nordic Entertainment und MTG Studios) mit der TDC Group vorgeschlagen.

Im März 2018 zieht der Verwaltungsrat der TDC Group seine Empfehlung zum Zusammenschluss mit MTG Nordics zurück. Modern Times Group (MTG) wird in zwei Unternehmen aufgeteilt: Nordic Entertainment Group (MTG Nordic Entertainment, MTG Studios und Splay Networks) und neue MTG Unternehmen (MTGx).[7]

Im Mai 2018 übernahm MTG Zoomin.TV komplett.

Im Juni 2018 fusionierten die Unternehmen Splay Networks und Nice One der Nordic Entertainment Group mit dem neuen Unternehmen SplayOne.[8]

Im März 2019 ist die Trennung zwischen MTG und Nordic Entertainment Group abgeschlossen und die Nordic Entertainment Group ist als separates Unternehmen an der Nasdaq Nordic Large Cap notiert.

Im April 2019 verkaufte MTG seine 95-prozentige Beteiligung an der bulgarischen Nova Broadcasting Group („Nova“) an die bulgarische Advance Media Group.[9]

Im Oktober 2019 verkaufte MTG Zoomin.TV an Azerion komplett.

Geschäftsfelder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E-Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 2015 wurde bekannt, dass MTG 100 % der Anteile der DreamHack gekauft hat.[10] Bereits einige Monate zuvor hatte die Gruppe auch mit 74 % die Mehrheit an der Electronic Sports League (ESL) erworben.[11] Sowohl die DreamHack als auch die ESL zählen – Stand 2015 – zu den international bedeutendsten Organisatoren von e-Sport-Turnieren.

Spielefirmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2016 erwarb MTG 35 % der Anteile des deutschen Spieleentwicklungsunternehmen InnoGames. Am 2. Mai 2017 erhöhte MTG seinen Anteil an InnoGames auf 51 %. Am 20. Juni 2017 wurde die Komplettübernahme des in den USA ansässigen Spieleverlags Kongregate durch MTG für über 55 Millionen US-Dollar abgeschlossen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kinnevik's Board of Directors has set the record date for the distribution of Kinnevik's shares in MTG. In: kinnevik.com. 3. August 2018, abgerufen am 30. Juni 2020 (englisch).
  2. Georg Szalai: Sony Pictures Television Acquires Two Hungarian Networks www.hollywoodreporter.com, vom 2. November 2015, abgerufen am 30. Mai 2020. (englisch)
  3. Chris Dziadul: Sony secures Viasat Hungarian assets www.broadbandtvnews.com, vom 27. Oktober 2015, abgerufen am 30. Mai 2020. (englisch)
  4. Pressemitteilung von Providence Equity Partners: Providence Equity Partners Agrees to Acquire MTG Baltics, vom 17. März 2017, abgerufen am 2. April 2020. (englisch)
  5. Pressemitteilung von Modern Times Group: MTG sells Czech TV holding to invest further in digital transformation, vom 25. Januar 2017, abgerufen am 29. Juni 2020. (englisch)
  6. Chris Dziadul: MTG completes Czech TV sale. In: broadbandtvnews.com. 24. April 2017, abgerufen am 29. Juni 2020 (englisch).
  7. Pressemitteilung von Modern Times Group: MTG to split in two and distribute shares in Nordic Entertainment Group to shareholders, vom 23. März 2018, abgerufen am 30. Juni 2020. (englisch)
  8. Pressemitteilung von Modern Times Group: Splay and Nice One to become SplayOne, vom 18. Juni 2018, abgerufen am 30. Juni 2020. (englisch)
  9. Pressemitteilung von Modern Times Group: MTG completes sale of Nova to Advance Media Group, vom 10. April 2019, abgerufen am 30. Mai 2020. (englisch)
  10. MTG Acquires DreamHack wallstreet-online.de
  11. ESL von der Modern Times Group übernommen esport.kicker.de