Mohammad Amin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mohammad Amin
Personalia
Name Mohammad Amin Haidar al-Aulaqi
Geburtstag 29. April 1980
Geburtsort DschiddaSaudi-Arabien
Größe 175 cm
Position Mittelfeldspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999–2009 Ittihad FC
2009–2010 al-Hazem 6 (1)
2010–2011 al-Qadisiyah 12 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2005–2007 Saudi-Arabien 25 (3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Karriereende

Mohammad Amin Haidar al-Aulaqi (arabisch محمد أمين حيدر العولقي, DMG Muḥammad Amīn Ḥaidar al-ʿAulaqī, nach englischer Umschrift häufig Ameen; * 29. April 1980 in Dschidda) ist ein ehemaliger saudi-arabischer Fußballspieler. Er gewann fünfmal die saudi-arabische Meisterschaft und nahm an der Weltmeisterschaft 2006 teil.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amin war einer der wichtigsten Spieler bei al-Ittihad aus Dschidda, dem stärksten Team Saudi-Arabiens der 2000er-Jahre. 2004 und 2005 gewann man zweimal in Folge die asiatische Vereinsmeisterschaft. Fünf nationale Meisterschafter und zwei Pokalsiege konnte der torgefährliche Mittelfeldmann darüber hinaus verbuchen.

Von 2005 bis 2007 war Mohammad Amin auch für die saudi-arabische Nationalmannschaft im Einsatz und spielte auch in der Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Dort nahm er im WM-Aufgebot Saudi-Arabiens teil.

Im Jahr 2009 verließ er al-Ittihad und beendete im Jahr 2011 seine Laufbahn.

Titel - Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • AFC-Champions-League-Sieger: 2004, 2005
  • Saudi-arabischer Meister: 2000, 2001, 2003, 2007, 2009
  • Saudi-arabischer Pokalsieger: 2001, 2004

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]