Mohssen Massarrat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mohssen Massarrat (* 14. Mai 1942 in Teheran) ist emeritierter Professor für Politik und Wirtschaft am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Osnabrück mit den Forschungsschwerpunkten Mittlerer und Naher Osten, Energie, Friedens- und Konfliktforschung, sowie Nord-Süd-Konflikt. Er wurde im Iran geboren und lebt seit 1961 in der Bundesrepublik Deutschland. Massarrat war Vertrauensdozent der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Heinrich-Böll-Stiftung, seit 2002 ist er Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von Attac Deutschland.

Berufliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Bitte hilf Wikipedia, das zu verbessern. Mehr zum Thema ist hier zu finden.

1961 Einreise in die Bundesrepublik Deutschland, Studium der deutschen Sprache und Tätigkeiten als Praktikant in diversen Industrie- und Bergwerksbetrieben

1962–1967 Studium des Bergbaus in Clausthal-Zellerfeld und an der Technischen Universität Berlin mit Abschluss zum Diplom-Ingenieur

1967–1974 Studium der Wirtschafts- und Politikwissenschaften an der Technischen Universität Berlin und an der Freien Universität Berlin

1974 Promotion zum Dr. rer. pol. an der Freien Universität Berlin

1974/75 Wissenschaftlicher Assistent am Fachbereich Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin

1975–1982 Wissenschaftlicher Assistent am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Osnabrück

1978 Habilitation: Wirtschaftswissenschaften / Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Universität Osnabrück

Ab 1982 Professor für Politikwissenschaft am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Osnabrück

April 2000 - Okt. 2001 Dekan des Fachbereichs Sozialwissenschaften an der Universität Osnabrück

Okt. 2001- März 2004 Pro-Dekan des Fachbereichs Sozialwissenschaften an der Universität Osnabrück

Ab Wintersemester 2007/2008 im Ruhestand[1]

Forschungsschwerpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Massarrat befasst sich hauptsächlich mit Themen der Politische Ökonomie, dabei unter anderem mit sozialökologischer Ökonomie, nachhaltiger Entwicklung, Demokratie, internationalen Wirtschaftsbeziehungen/Globalisierung, Friedens- und Konfliktforschung, sowie dem Mittleren und Nahen Osten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://mohssenmassarrat.weebly.com/german2.html