Mokronog-Trebelno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mokronog-Trebelno
Wappen von Mokronog-Trebelno Karte von Slowenien, Position von Mokronog-Trebelno hervorgehoben
Basisdaten
Staat Slowenien
Historische Region Unterkrain / Dolenjska
Statistische Region Jugovzhodna Slovenija (Südostslowenien)
Koordinaten 45° 56′ N, 15° 8′ OKoordinaten: 45° 56′ 0″ N, 15° 8′ 0″ O
Fläche 73,4 km²
Einwohner 2.948 (2008)
Bevölkerungsdichte 40 Einwohner je km²
Postleitzahl 8230
Kfz-Kennzeichen NM
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Anton Maver
Website

Mokronog-Trebelno (Mokronog auf Deutsch: Nassenfuß) ist eine Gemeinde in der Region Dolenjska in Slowenien.

Lage und Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der aus 43 Ortschaften und Weilern bestehenden Gesamtgemeinde leben 2948 Menschen. Der Hauptort Mokronog hat 700 Einwohner. Die Gemeinde liegt nördlich von Novo mesto im Tal der Mirna.

Ortsteile der Gesamtgemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mokronog wurde 1137 das erste Mal erwähnt. Im Jahre 1279 erhielt die Siedlung das Marktrecht.[1] Der Name des Ortes leitet sich von den nassen Füssen ab, die man bekommt, weil der Grundwasserspiegel so hoch liegt und die Keller ständig überflutet sind.

1256 wurde das Schloss Mokronog als Castrum Nazenfuez erstmals in Urkunden erwähnt. Ein Erdbeben und die Bauernaufstände vernichteten das Schloss im Mittelalter. Die Grafen von Krško erbauten es danach wieder als Residenzschloss auf. Im Zweiten Weltkrieg wurde es von den Partisanen verbrannt und stark zerstört. Heute stehen nur noch Ruinen.[2]

Seit dem 1. Januar 2007 ist Mokronog-Trebelno eine eigenständige Gemeinde. Vorher war sie Teil der Gemeinde Trebnje. Bekannt ist der Ort auch durch die Leder- und Schuhindustrie.

Persönlichkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. mokronog-trebelno.si
  2. Schloss Mokronog