Monster Worldwide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Monster.de)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monster Worldwide
Monster-Logo
Rechtsform GmbH
Gründung Juni 2000
Sitz New York City, USA
Leitung Sal Iannuzzi
Branche Online-Stellenportal
Website http://www.monster.com

Monster Worldwide betreibt unter verschiedenen lokalisierten Top-Level-Domains Online-Karriereportale in verschiedenen Ländern. Die US-amerikanische Variante des Portals wurde 1994 von Jeff Taylor in den USA gegründet. Prinzip der Stellenbörse ist es, einen Kontakt zwischen Arbeitssuchendem und Arbeitgeber herzustellen.

Am 23. August 2007 berichtete der Informatik-Sicherheitsdienstleister Symantec, dass durch Hacker-Angriffe rund 1,6 Millionen persönliche Daten von Nutzern des Monster.de-Dienstes gestohlen wurden.[1] Monster gab die Zahl mit 1,3 Millionen an, wobei die meisten Daten von US-Bürgern gewesen seien.[2] Im Januar 2009 wurde der Dienst erneut Opfer eines Hacker-Angriffes, bei dem Zugangsdaten, Namen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen sowie demografische Daten von rund 4,5 Millionen Nutzern gestohlen wurden.[3]

Deutschland[Bearbeiten]

Das Stellenportal wird in Deutschland durch Monster Deutschland GmbH mit Sitz in Eschborn im Main-Taunus-Kreis in Hessen betrieben. Diese Gesellschaft ist ein Tochterunternehmen der Monster Worldwide.

Österreich[Bearbeiten]

Die Monster Worldwide Austria GmbH mit Sitz in Wien wiederum ist ein Tochterunternehmen der Monster Worldwide Deutschland GmbH. 2004 wurde jobpilot.at (ehemals Jobs&Adverts) von Monster übernommen und ist seit 2007 in Österreich unter monster.at mit einem Service- und Informationsprogramm rund um Beruf und Karriere online.

Monster.at ist, laut einer ACNielsen Studie2 von Juli/August 2011, das bekannteste unter den privatwirtschaftlichen Online-Karriereportalen in Österreich mit einem umfassenden Service- und Informationsprogramm rund um Beruf und Karriere.

Schweiz[Bearbeiten]

Die Geschäfte in der Schweiz werden durch die Monster Worldwide Switzerland AG mit Sitz in Zürich betrieben. [4] Die Weiterleitung auf die vermutlich zum Besucher passende Sprachversion erfolgt automatisch.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Security Response | Symantec Connect
  2. heise.de, Erste Informationen von Monster zum Datendiebstahl, 24. Aug. 2007
  3. heise.de, Eindringlinge holen 4,5 Millionen Nutzerdaten aus Online-Job-Börse, 27. Jan. 2009
  4. http://promotions.monster.ch/impressum