Montaimont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montaimont
Montaimont (Frankreich)
Montaimont
Gemeinde Saint François Longchamp
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Savoie
Arrondissement Saint-Jean-de-Maurienne
Koordinaten 45° 22′ N, 6° 21′ OKoordinaten: 45° 22′ N, 6° 21′ O
Postleitzahl 73130
Ehemaliger INSEE-Code 73163
Eingemeindung 1. Januar 2017
Status Commune déléguée

Ehemaliges Rathaus (Mairie) von Montaimont

Montaimont ist eine Commune déléguée mit 123 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) in der Gemeinde Saint François Longchamp im Département Savoie in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehörte zum Arrondissement Saint-Jean-de-Maurienne und zum Kanton Saint-Jean-de-Maurienne (bis 2015: Kanton La Chambre). Die Einwohner werden Taimonins genannt.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2017 wurden die ehemaligen Gemeinden Montaimont und Montgellafrey mit Saint-François-Longchamp fusioniert und so eine Commune nouvelle gleichen Namens geschaffen, die jedoch zur besseren Unterscheidung ohne Bindestriche geschrieben wird.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montaimont liegt etwa 39 Kilometer ostsüdöstlich von Chambéry und etwa 52 Kilometer ostnordöstlich von Grenoble. Im Umland führt die Autoroute A43 entlang.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 382 249 191 128 132 136 151 157
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche von Montaimont
  • Kapellen Notre-Dame von Beaurevers, Kapelle Saint-Bernard in Methon und Kapelle Sainte-Marguerite

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montaimont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien