Montigny-le-Gannelon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montigny-le-Gannelon
Montigny-le-Gannelon (Frankreich)
Montigny-le-Gannelon
Gemeinde Cloyes-les-Trois-Rivières
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Châteaudun
Koordinaten 48° 1′ N, 1° 14′ OKoordinaten: 48° 1′ N, 1° 14′ O
Postleitzahl 28220
ehemaliger INSEE-Code 28262
Eingemeindung 1. Januar 2017
Status Commune déléguée

Schloss Montigny-le-Gannelon

Montigny-le-Gannelon ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 469 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehörte zum Kanton Brou im Arrondissement Châteaudun.

Montigny-le-Gannelon wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2017 mit den früheren Gemeinden Autheuil, Cloyes-sur-le-Loir, Douy, La Ferté-Villeneuil, Le Mée, Charray, Romilly-sur-Aigre und Saint-Hilaire-sur-Yerre zur Commune nouvelle Cloyes-les-Trois-Rivières zusammengeschlossen und übt in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée aus.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 315 369 349 334 388 426 495 487

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jean Prévost, Notice historique sur Montigny-le-Gannelon, 63 S., 1852

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montigny-le-Gannelon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien