Morgenschtean

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Morgenschtean

Beschreibung Zeitschrift für Literatur
Fachgebiet Dialektliteratur
Sprache Deutsch
Verlag Ö.D.A. – Österreichische DialektautorInnen und -archive
Erstausgabe 1989
Erscheinungsweise vierteljährlich
Weblink oeda.at/morgenschtean
Morgenschtean-Format 1989–1998

Morgenschtean (Untertitel: Die österreichische Dialektzeitschrift) ist eine österreichische Literaturzeitschrift aus Wien.

Die Zeitschrift wird seit 1989 publiziert und erscheint vierteljährlich. Auf einem Umfang von 60 bis 100 Seiten finden sich unveröffentlichte Gedichte, kurze Prosatexte, dramatische Szenen sowie Rezensionen. Die Auflage beträgt 300 bis 500 Stück.[1] Morgenschtean ist die wichtigste Zeitschrift für Dialektliteratur in Österreich. Zu den bislang veröffentlichten Autoren gehören unter anderen:[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ÖNB: Morgenschtean (Abgerufen am 19. Mai 2020)
  2. oeda.at/autorinnen (Abgerufen am 19. Mai 2020)