Richard Weihs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Richard Weihs, Wien 2013.
Richard Weihs 2007 "Wiener Wahn" im Narrenturm

Richard Weihs (* 6. Oktober 1956 in Wels) ist ein österreichischer Autor, Musiker und Schauspieler, mit dem Schwerpunkt Wiener Dialekt.

Richard Weihs gründete 1979 die "Bürgerinitiative Denzelgründe" im Wiener Bezirk Mariahilf, die sich für die Einrichtung eines Parks einsetzte. 1982 war er einer der ersten grünen Bezirksräte in Wien. 1986 wurde aus dem kleinen provisorischen Park der Alfred-Grünwald-Park.[1]

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programme (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Claus Tieber: Österreich in Zahlen. Was wir essen, wie viel wir trinken, wie wir lieben und vieles mehr .... Perlen-Reihe, Wien 2000, ISBN 3-85223-446-8.
  • Wiener Wut. Das Schimpfwörterbuch. 2222 kräftige Ausdrücke und 252 heftige Aussprüche. Uhudla Edition, Wien 2000, ISBN 3-901561-17-X.
  • Der Blues-Gustl. Eine Wiener Legende. Biographie zu August Zeliborsky. Edition Aramo, Krems/Stein 2001, ISBN 3-934429-33-5.[3]
  • Wiener Witz. Der Schmähführer. Uhudla Edition, Wien 2002, ISBN 3-901561-24-2.

Preis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Onlineauftritt Grüne Mariahilf Wien Bezirksrat und Alfred-Grünwald-Park
  2. K2 kultur Richard Weihs: Aufg´legte Wuchteln. 15.-31. Mai 2008
  3. Biographie, Website der GAV – 31. Mai 2018 nicht erreichbar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]