Moritz Hürtgen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moritz Hürtgen 2019

Moritz Hürtgen (* 1989) ist ein Autor und Satiriker. Seit Januar 2019 ist er Chefredakteur des Satiremagazins Titanic.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hürtgen, der in der Nähe von München aufwuchs, brach sein Studium der Germanistik an der LMU in München trotz fertiggestellter Bachelorarbeit ab. Daraufhin begann er 2013 beim Satiremagazin Titanic zu arbeiten. Eigenen Angaben zufolge ist er Mitglied der Kleinpartei Die Partei.[2] Anfang 2019 stieg er beim Titanic-Magazin vom Redakteur zum Chefredakteur auf.[3] Im selben Jahr erschien sein erstes Buch, ein Gedichtband, in dem Hürtgen seine Ängste lyrisch verarbeitet.

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Moritz Hürtgen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biographie Moritz Hürtgen. In: kunstmann.de. Abgerufen am 1. Oktober 2019.
  2. Danijel Majic: Titanic-Chefredakteur:„Ich rechne jeden Tag mit meiner Absetzung“. In: Frankfurter Rundschau. 4. März 2019, abgerufen am 1. Oktober 2019.
  3. Alexander Kühn: "Titanic"-Magazin Moritz Hürtgen wird Chefredakteur. In: Spiegel Online. 4. März 2019, abgerufen am 8. September 2018.