Moritz Hellfritzsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Moritz Robert Hellfritzsch (* 25. Januar 1983 in Bonn) ist ein deutscher Regisseur und Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moritz Hellfritzsch kam bereits im frühen Teenager-Alter mit der Punk-Kultur in Berührung und ist seitdem ein überzeugter Verfechter des DIY-Lebensstils.[1] Nach seinem Abitur am Carl von Ossietzky Gymnasium unternahm er erste Versuche als Filmemacher, wobei ein paar Kurzfilme und Musikvideos entstanden, u. a. für die Death-Metal-Band Jack Slater und den Rapper Jean. Nach seiner Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten für audiovisuelle Medien studierte er bis 2012 Online-Redakteur an der Fachhochschule Köln. Im selben Jahr erschien auch Hellfritzschs Dokumentarfilm Punk in Bonn – der Film Vol. I, der am 13. Oktober in Bonn Premiere feierte und anschließend in diversen Kinos und auf Filmfestivals gezeigt wurde, u. a. beim Too Drunk To Watch-Punkfilmfest in Berlin.[2] Hellfritzschs Spielfilmdebüt Thief – Someday You Will Pay wurde am 13. Oktober 2017 beim INDIGO Filmfest uraufgeführt.[3] Der Veröffentlichung auf DVD, Blu-ray und als Video-on-Demand folgte im Dezember 2017 das Erscheinen von Hellfritzschs Kurzromans Die Rückkehr der Hexen[4], der ein Spin-off zu Thief darstellt. Anfang 2019 veröffentlichte Hellfritzsch seinen zweiten Roman Das Echo der Schreie[5], der u. a. im Feuilleton des General-Anzeiger rezensiert wurde.[6] Schnüss-Chefredakteurin Gitta List schrieb über den Roman: "Gore-Fans kommen bei diesem bluttriefenden Werk ebenso auf ihre Kosten wie Heimatfreunde (solche der nicht zu zart besaiteten Art jedenfalls) [...]"[7]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moritz Hellfritzsch sang von 2011 bis 2015 bei der Punkband 131.[8] Auf Chris Crushers Song "Bonn-Stomp" steuerte er 2020 als Feature-Gast den Gesang bei.[9]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Southside Suicide (Kurzfilm; Regie)
  • 2006: Eine Kugel reicht (Kurzfilm; Regie, Drehbuch)
  • 2007: Opfer (Kurzfilm; Regie, Drehbuch)
  • 2007: Der Schrank (Kurzfilm; Regie, Drehbuch)
  • 2008: Jack Slater – Amnestia (Musikvideo; Regie)
  • 2008: Drei Freunde (Kurzfilm; Regie, Drehbuch)
  • 2012: Punk in Bonn – Der Film Vol. I (Dokumentation; Regie)
  • 2017: Thief – Someday You Will Pay (Spielfilm; Regie, Drehbuch)
  • 2020: Hornado – Masters Of Metal (Musikvideo; Postproduktion)[10]
  • 2020: Neck Cemetery – Castle Of Fear (Musikvideo; Regie)[11]
  • 2021: Grindhouse - Have you done anything productive today? (Musikvideo; Postproduktion)[12]
  • 2021: Klabautamann - Conflicted (Musikvideo, Co-Regie)[13]

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. campus-web.de: "Bonner Punks sind typisch rheinländisch". Abgerufen am 11. Januar 2018.
  2. Punk in Bonn | TOO DRUNK TO WATCH – Punkfilmfest. Abgerufen am 11. Januar 2018 (deutsch).
  3. Thief - INDIGO filmfest. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 9. November 2017; abgerufen am 11. Januar 2018 (deutsch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.indigo-filmfest.de
  4. Die Rückkehr der Hexen eBook: Moritz Hellfritzsch: Amazon.de: Kindle-Shop. Abgerufen am 11. Januar 2018.
  5. Autor aus Bonn - Moritz Hellfritzsch veröffentlicht "Das Echo der Schreie". 13. Februar 2019, abgerufen am 22. Juni 2019.
  6. Katharina Weber: Autor aus Bonn: Moritz Hellfritzsch veröffentlicht „Das Echo der Schreie“. Abgerufen am 18. September 2019.
  7. Gitta List: Wilde Fiktion. Hrsg.: Schnüss - Das Bonner Stadtmagazin. Nr. 497. Bonn August 2019.
  8. 131 auf Discogs. Abgerufen am 11. Januar 2018.
  9. Bonn-Stomp, by Chris Crusher feat. Moe. Abgerufen am 8. Juli 2020.
  10. Masters of Metal (official video). Abgerufen am 14. September 2020.
  11. Neck Cemetery feiern 'Castle Of Fear'-Videopremiere. Abgerufen am 17. September 2020 (englisch).
  12. Grindhouse - Have you done anything productive today? (Official Video). Abgerufen am 20. Juni 2021 (deutsch).
  13. LEGACY - The Voice from the Dark Side - EXKLUSIV: KLABAUTAMANN "conflicted". Abgerufen am 18. September 2021.