Morscheck & Burgmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Morscheck & Burgmann war ein deutsches Musiker-Duo aus Baden-Württemberg, das sich 1990 aus Peter Morscheck (Akustikgitarre und Gesang) und Chris Burgmann (Akustikgitarre und Gesang) gebildet hatte und überwiegend Instrumentalmusik spielte.

Die Musiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter Morscheck (* 1960) lebt in Löchgau und arbeitet als freiberuflicher Gitarrenlehrer. Er ist Absolvent des Lehrgangs Gitarre an der Bundesakademie Trossingen und eines sozialpädagogischen Studiums. Er hatte TV- und Rundfunkeinsätze und gab bundesweite Konzerte in verschiedenen Ensembles.

Chris Burgmann (* 1962; † 2022[1]) lebte in Ingersheim und war Gitarrenlehrer und Leiter der Jugendmusikschule Affalterbach. Er war Absolvent der Staatlichen Hochschule für Musik Mannheim-Heidelberg. Er war Studiogitarrist und Arrangeur bei Reinhard Mey. Er war 1989 Mitautor des mit Doppelplatin ausgezeichnete Pur-Liedes Wenn sie diesen Tango hört.[2][3] Er starb am 24. Oktober 2022 an den Folgen eines Schlaganfalls.[1]

Die Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Morscheck & Burgmann boten eine Mischung aus instrumentalen Saitenklängen und Songs mit zweistimmigem Gesang. Die CD Contakt wurde auch in den USA veröffentlicht, die Gitarrenspielbücher werden international vertrieben. Ihre Musik war auch in anderen Ländern in Funk und Fernsehen zu hören und wurde auch von anderen Musikern gespielt oder aufgenommen. Es wurden neun CDs veröffentlicht.[4]

2008 wirkten Morscheck & Burgmann bei der Veranstaltung „Deutschland und China – gemeinsam in Bewegung“ mit und gaben in Guangzhou in China mehrere Konzerte.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1993: Contakt
  • 1995: New Horizons
  • 1997: Elements
  • 2000: Downstream
  • 2005: Anthology 1
  • 2005: Anthology 2
  • 2007: In Concert
  • 2015: Storyteller

Notenbücher mit CD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für ihr musikalisches Projekt Fools Garden meets Morscheck & Burgmann erhielten sie den Kleinkunstpreis Ravensburger Kupferle 2005.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Jörg Palitzsch: Ingersheimer Musiker ist gestorben. In: Bietigheimer Zeitung. 26. Oktober 2022, abgerufen am 26. Oktober 2022.
  2. Musiker. Abgerufen am 1. August 2021.
  3. Klappentext der bei AMA erschienenen Notenausgaben.
  4. CDs. Abgerufen am 1. August 2021.