Moushaumi Robinson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moushaumi Robinson, 2010

Moushaumi Robinson (* 13. April 1981 in Hattiesburg) ist eine ehemalige US-amerikanische Sprinterin, die sich auf den 400-Meter-Lauf spezialisiert hatte.

2003 wurde sie bei den Panamerikanischen Spielen in Santo Domingo Siebte im Einzelbewerb und siegte in der 4-mal-400-Meter-Staffel.

Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen wurde sie im Vorlauf der 4-mal-400-Meter-Staffel eingesetzt und trug so zum Sieg des US-Teams bei.

2006 wurde sie beim Leichtathletik-Weltcup in Athen mit der US-Stafette Zweite. Bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 2008 in Valencia wurde sie über 400 m Sechste und gewann mit der US-Stafette Bronze.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]