Muhammad bin Zayid Al Nahyan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Muhammad bin Zayid Al Nahyan

Scheich Muhammad bin Zayid Al Nahyan (arabisch محمد بن زايد آل نهيان, DMG Muḥammad b. Zāyid Āl Nahyān; * 1961) ist ein Sohn von Zayid bin Sultan Al Nahyan. Er steht an erster Stelle der Rangfolge als Nachfolger seines Bruders Chalifa bin Zayid Al Nahyan, des derzeitigen Emirs und Premierministers von Abu Dhabi.

Muhammad ist Absolvent der Royal Military Academy Sandhurst (1979). Dort erlernte er den Umgang mit Flugzeugen und Hubschraubern sowie Fallschirmspringen.

Als General ist Muhammad stellvertretender Kommandant der Streitkräfte der VAE. Er war Berater seines Bruders Chalifa und führt seit dessen Schlaganfall im Januar 2014 faktisch dessen Amtsgeschäfte. Außerdem hat er einen Sitz im Abu Dhabi Executive Council, der für Planung und Entwicklung in Abu Dhabi zuständig ist, und ist Mitglied des Supreme Petroleum Council, welches für alle Erdöl-bezogenen Angelegenheiten des Landes verantwortlich ist. Er ist Vorstandsvorsitzender der staatlichen Investmentgesellschaft Mubadala Development Company und Initiator der Ökostadt Masdar.