NACCO Industries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NACCO Industries, Inc.
Logo
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
ISIN US6295791031
Gründung 1913
Sitz Cleveland, Ohio, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Leitung Alfred M. Rankin (CEO)[1]
Mitarbeiter 3.600[2]
Umsatz 916 Mio. US-Dollar[2]
Branche Mischkonzern
Website www.nacco.com
Stand: 31. Dezember 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015

Güterwagen mit Aufschrift von NACCO am Bahnhof St. Valentin (2016)

NACCO Industries ist ein amerikanischer Mischkonzern. Er besteht aus dem Kohleförderer „North American Coal“ (NACoal), dem Konsumgüterhersteller „Hamilton Beach Brands“ (HBB) und dem Küchengerätehändler „Kitchen Collection“.[3]

Umsatz nach Segment in Mio. $ (2015)[2]

Die „NACCO Materials Handling Group“ wurde 2012 als Hyster-Yale abgespalten. Damit verlor NACCO Industries den Großteil seines Umsatzes.[4] Nacco SAS, Europas größte Leasing-Agentur für Kesselwagen, wurde 2014 von der CIT Group übernommen[5], und 2017 an die VTG AG weitergereicht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1913 kaufte Frank E. Taplin die Cleveland and Western Coal Company. 1925, mit der Übernahme der Powhatan Mining Company änderte diese ihren Namen in North American Coal Corporation, oder kurz NACCO.

1986 benannte sich das Unternehmen in NACCO Industries um und entschied sich für eine Diversifikation. 1985 und 1989 wurden daher die Hersteller von Flurförderfahrzeugen Yale Materials Handling Corp. und Hyster Company übernommen. 1989 kam außerdem der Hausgerätehersteller Proctor-Silex dazu.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Management Team
  2. a b c Geschäftsbericht 2014
  3. Subsidiaries At a Glance
  4. Robert Schoenberger: Nacco to spin off Hyster-Yale material handling group to its shareholders. In: cleveland.com. 28. Juni 2012, abgerufen am 20. Juli 2015.
  5. CIT Acquires European Rail Lessor Nacco SAS. In: CIT Press Releases. 3. Februar 2014, abgerufen am 20. Juli 2015.
  6. Unternehmensgeschichte bei fundinguniverse