NGC 3572

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 3572
Aufnahme des MPG/ESO-2,2-m-Teleskops
Aufnahme des MPG/ESO-2,2-m-Teleskops
Sternbild Kiel des Schiffs
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 11h 10m 19,2s [1]
Deklination -60° 14′ 54″ [1]
Erscheinungsbild

Klassi­fikation I2m [2]
Helligkeit (visuell) 6,6 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 6,82 mag [3]
Winkel­ausdehnung 7,0' [2]
Physikalische Daten

Rotverschiebung −0.000032 ± 0.000018 [3]
Radial­geschwindigkeit −9,50 ± 5,50 km/s [3]
Entfernung [4] 6500 Lj
(1995 pc)
Geschichte
Entdeckt von John Herschel
Entdeckungszeit 14. März 1834
Katalogbezeichnungen
 NGC 3572 • C 1108-599 • OCl 846 • Cr 239/240 • Lund 575 • ESO 129-SC001 • GC 2331 • h 3323 •
Aladin previewer

NGC 3572 ist ein junger, galaktischer Offener Sternhaufen im Sternbild Carina. NGC 3572 hat eine scheinbare Helligkeit von 6,6 mag, ist etwa 6500 Lichtjahre entfernt und einen Durchmesser von 7 Bogenminuten. Er wurde am 14. März 1834 von John Herschel entdeckt.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SEDS: NGC 3572
  3. a b SIMBAD
  4. WEBDA-Seite zu NGC 3572
  5. Seligman