NGC 6629

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Planetarischer Nebel
NGC 6629
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
AladinLite
Sternbild Schütze
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 18h 25m 42,4s [1]
Deklination -23° 12′ 10″[1]
Erscheinungsbild
Scheinbare Helligkeit (visuell) 11,3 mag [2]
Scheinbare Helligkeit (B-Band) 11,6 mag [2]
Winkelausdehnung 0,27' [2]
Zentralstern
Scheinbare Helligkeit 12.8 mag 
Physikalische Daten
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Datum der Entdeckung 7. August 1784
Katalogbezeichnungen
 NGC 6629 • PK 9-5.1 • ESO 522-PN26 • GC 4407 • H II 204 • h 3744 •

NGC 6629 ist ein planetarischer Nebel im Sternbild Schütze, der im New General Catalogue verzeichnet ist. Der Nebel wurde im Jahr 1784 von dem Astronomen William Herschel mit einem 48-cm-Teleskop entdeckt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b SEDS: NGC 6629
  3. Seligman