NGC 6630

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 6630
{{{Kartentext}}}
Photo-request.svg
DSS-Bild von NGC 6630
Sternbild Pfau
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 18h 32m 35,14s[1]
Deklination -63° 17′ 35,7″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ E-S0  [1]
Helligkeit (visuell) 13,6 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 14,6 mag [2]
Winkel­ausdehnung 0,8′ × 0,7′ [1]
Flächen­helligkeit 13,0 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.008926 +/- 0.000073  [1]
Radial­geschwin­digkeit +2676 ± 22 km/s  [1]
Entfernung 119 Mio. Lj /
36.7 Mio. pc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 8. Juni 1836
Katalogbezeichnungen
NGC 6630 • PGC 62008 • ESO 103-26 • IRAS 18278-6319 • 2MASX J18323520-6317362 • SGC 182749-6319.7 • GC 4408 • h 3745 •
Aladin previewer

NGC 6630 ist eine Elliptische Galaxie vom Hubble-Typ E-S0 im Sternbild Pfau am Südsternhimmel, die schätzungsweise 120 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt ist.

Das Objekt wurde am 8. Juni 1836 von dem britischen Astronomen John Herschel entdeckt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e NASA/IPAC Extragalactic Database
  2. a b c SEDS