Nanjing Fiat Automobile

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nanjing Fiat Automobile Co. Ltd. bzw. Jiangsu Nanya The Car Co. Ltd.[1] war ein Automobilhersteller aus Nanjing in der Volksrepublik China.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen war im April 1999 mit einer Gesamtinvestition von 3 Milliarden Yuan als ein Joint Venture zwischen Fiat und der Nanjing Automobile Group gegründet worden. Rund 30.000 bis 35.000 Automobile wurden hier pro Jahr für den chinesischen Markt hergestellt.

Die Produktion nahm das Werk im November 2001 mit Herstellung des Kleinwagen Fiat Palio auf. Es folgten darauf im September 2002 die Stufenhecklimousine Fiat Siena und im Juni 2003 schließlich noch der Kombi Fiat Palio Weekend sowie der Hochdachkombi Fiat Doblò. Das letzte hier in Serie hergestellte Modell war der im Juli 2006 eingeführte Fiat Perla geworden. Mit rund 6100 hergestellten Einheiten während der gerade einmal knapp drei Monate andauernden Produktion wird der Perla bei Sammlern und Enthusiasten als eine der Raritäten unter den Modellen der Fiat-Marke angesehen, da Nanjing der einzige Produktionsstandort für dieses Modell gewesen war.

Des Weiteren war für 2007 die Einführung des Fiat Linea angesetzt, welcher hier im Auftrag der Fiat Auto S.p.A. in Zusammenarbeit mit der türkischen Tofaş A.Ş. entwickelt worden war. Doch durch eine Kündigung zum Jahresende seitens der Nanjing Automobile Group war der italienische Konzern gezwungen, den Produktionsstandort bis spätestens zum Jahresende zu verlassen und die Produktion einzustellen. So hatte der chinesische Konzern nun Platz gemacht, um seine neue Marke Roewe, ein Pendant zu der britischen Rover, auf dem chinesischen Markt etablieren zu können. Fiat, die rechtlich durch diese Absage gezwungen gewesen wäre, sich vollständig vom chinesischen Markt zurückzuziehen, entschied sich unterdessen, einige Lizenzen an die Zotye International zu verkaufen, um zumindest die Vertriebsorganisation weiterhin betreiben zu können. Zum Oktober 2006 stellte Fiat dann schließlich ihre Produktion in Nanjing ein.

Fiat ist seit einiger Zeit mit dem neuen Joint Venture GAC Fiat Automobiles erneut als chinesischer Automobilhersteller tätig.

Eine Quelle bestätigt die Modelle Palio, Siena, Palio Weekend und Doblò.[1]

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zhongguo Nanjing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen Juni 1999 und Oktober 2004 stellte das Unternehmen auf der Basis des Seat Ibiza der ersten Generation die Modelle NJ 6400 GHR Eagle als Kombilimousine und NJ 6400 GHA Unique als Kastenwagen her, die als Zhongguo Nanjing vermarktet wurden.[1] Nanqi (Wuxi) Soyat Automobile setzte die Produktion dieser Modelle ab 2004 unter eigenem Markennamen fort.

Produktionszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Produktionszahl Fiat Produktionszahl Zhongguo Nanjing Quelle
2000 0 5638 [1]
2001 70 6550 [1]
2002 23.089 879 [1]
2003 36.644 518 [1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g World of Cars 2005 to 2006. (englisch)