Nanjing Automobile Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nanjing Automobile Group Co., Ltd. ist ein schon lange bestehender Kraftfahrzeughersteller aus der Volksrepublik China. Das Unternehmen wurde 1947 in Jiangsu gegründet und hat derzeit etwa 16.000 Beschäftigte. Nanjing Automobile erreicht eine Produktion von rund 200.000 Fahrzeugen im Jahr. Die Kernprodukte sind Lastkraftwagen und Reisebusse.

Außerdem gibt es für Nutzfahrzeuge unter der Marke Yuejin das Unternehmen Yuejin Vehicle.

Im Juli 2005 hat Nanjing Automobile die MG Rover Group und somit die Marken MG, Morris, Wolseley, Austin und Austin-Healey gekauft, von denen derzeit nur MG genutzt wird.[1] Als Rover-Pendant dagegen gilt die von der NAC im Jahre 2006 eingeführte Marke Roewe. Mit deren Einführung wurde das ehemalige Joint Venture mit der Fiat S.p.A. beendet.

Ende 2007 übernahm die Shanghai Automotive Industry Corporation den Hersteller Nanjing zum Preis von 1,9 Milliarden US-$.[2]

Derzeit baut das Unternehmen neben den Automobilen der Marken MG und Roewe den Hyundai H-1 erster Generation in Lizenz. Des Weiteren werden von NAC noch der Reisebus Iveco Venecia auf der Plattform des Iveco Daily zweiter Generation gefertigt. Das einzige Fahrzeug für industrielle Kunden stellt der mit einer Pritsche versehene und als Kohletransportwagen bezeichnete NAC Méikuàng Yùnsòng Chē. Alle anderen Modelle werden von den Tochtergesellschaften des Konzerns hergestellt.

Joint Ventures[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nanjing Automobile Group – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rover sold to Nanjing Automobile BBC News vom 23. Juli 2005. Abgerufen am 3. November 2013.
  2. SAIC übernahm Nanjing Automobile offiziell Von Radio China International übernommene Meldung vom 7. Januar 2008. Abgerufen am 2. November 2013.