Fiat Siena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fiat Siena
Produktionszeitraum: seit 1996
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen: Limousine
Vorgängermodell: Fiat Duna
Nachfolgemodell: keines

Der Fiat Siena ist das viertürige Stufenheckpendant zum Fiat Palio, das seit Mitte 1996 angeboten wird. Hergestellt wird der Siena unter anderem in Polen bei Fiat Auto Poland, in der Türkei bei Tofaş und in Argentinien bei Fiat Auto Argentina.

Erste Generation
Fiat Siena (2001–2004)

Fiat Siena (2001–2004)

Produktionszeitraum: seit 1996
Motoren: Ottomotoren:
1,0–1,8 Liter
(51–84 kW)
Dieselmotoren:
1,3–1,7 Liter
(≈52 kW)
Länge: 4135 mm
Breite: 1634 mm
Höhe: 1425 mm
Radstand: 2373 mm
Leergewicht: 1500 kg

Der Siena wird auch als Fiat Albea, Fiat Perla, Fiat Palio Sedan und Fiat Petra verkauft. Seit 2002 wird er unter dem Namen Pyeonghwa Huiparam auch in Nordkorea hergestellt.

Er erfuhr wie der Palio in den Jahren 2001, 2003 und 2006 Überarbeitungen an Technik und Optik. Die letzte Überarbeitung fand 2013 in Venezuela statt, wo er derzeit als Fiat Siena EL vom Band rollt. Parallel dazu wird er seither auch als Dodge Forza produziert.

Zweite Generation[Bearbeiten]

Grand Siena

Bild nicht vorhanden

Produktionszeitraum: seit 2012
Motoren: Ottomotoren:
1,4–1,6 Liter
Länge:
Breite:
Höhe:
Radstand:
Leergewicht:

2012 erschien auf Basis des Novo Palio auch eine neue Version des Siena. Sie ist größer als der Vorgänger und wird daher auch als Grand Siena vermarktet, wo das alte Modell weiterhin erhältlich ist.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fiat Siena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien