Naohiro Ishikawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naohiro Ishikawa
Naohiro Ishikawa - chasing.jpg
Naohiro Ishikawa (2010)
Personalia
Geburtstag 12. Mai 1981
Geburtsort Yokosuka, Präfektur KanagawaJapan
Größe 175 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1994–1999 Yokohama F. Marinos
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2001 Yokohama F. Marinos 15 0(1)
2002–2017 FC Tokyo 298 (51)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2003–2012 Japan 6 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. Juni 2020

Naohiro Ishikawa (jap. 石川 直宏, Ishikawa Naohiro; * 12. Mai 1981 in Yokosuka, Präfektur Kanagawa) ist ein japanischer ehemaliger Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Naohiro Ishikawa erlernte das Fußballspielen bei den Yokohama F. Marinos in Yokohama. Hier unterschrieb er 2000 auch seinen ersten Profivertrag. Der Verein aus Yokohama spielte in der ersten Liga des Landes, der J1 League. 2000 wurde er mit dem Klub Vizemeister und gewann 2001 den J. League Cup. 2002 wechselte er zum FC Tokyo. Der Verein, der in der Präfektur Tokio beheimatet ist, spielte ebenfalls in der ersten Liga. Mit dem FC Tokyo gewann er 2004 und 2009 den J. League Cup. Ende 2010 musste er mit dem Klub in die zweite Liga absteigen. Im darauffolgenden Jahr stieg er als Meister der J2 direkt wieder in die erste Liga auf. Im Aufstiegsjahr gewann er mit Tokyo den Emperor's Cup. Ende 2017 beendete er seine Karriere als Profifußballer.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Naohiro Ishikawa spielte von 2003 bis 2012 sechsmal in der japanischen Nationalmannschaft.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yokohama F. Marino

Vizemeister: 2000
Sieger: 2001

FC Tokyo

Sieger: 2004, 2009
Sieger: 2011
Meister: 2011  

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fair Play Award: 2003
  • JOMO Allstar Game: 2004
  • Elf des Jahres: 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Naohiro Ishikawa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien