Nationalbibliothek des Kosovo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biblioteka Kombëtare e Kosovës "Pjetër Bogdani"
Bibloteka Kombëtare e Kosovës.jpg Ansicht vom Bulevardi Nënë Tereza

Gründung 1944
Bestand etwa 2 Millionen Einheiten
Bibliothekstyp Wissenschaftliche Bibliothek, Staatsbibliothek
Ort Pristina
Leitung Sali Bashota
Website www.biblioteka-ks.org

Die Nationalbibliothek des Kosovo „Pjetër Bogdani“ (albanisch Biblioteka Kombëtare e Kosovës "Pjetër Bogdani", Akronym: BKK) ist die größte Bibliothek des Kosovo. Sie befindet sich in der Hauptstadt Pristina und ist nach dem albanisch-katholischen Autor Pjetër Bogdani benannt. Die BKK beherbergt eine große Sammlung an geschichtlichen und kulturellen Werken, die vom Kosovo und dessen Bevölkerung handeln. Für die Albanologie ist die Bibliothek ein wichtiger Standort.

Die Nationalbibliothek wurde 1944 gegründet und hatte ihren Sitz zuerst im südkosovarischen Prizren. Erst 1982 bezog sie das heutige Gebäude im Stadtzentrum gleich neben der Universität Prishtina, welches architektonisch eine Einzigartigkeit im Kosovo, aber auch in ganz Südosteuropa ist. Der Gebäudekomplex hat 99 Kuppeln und ist mit Stahlelementen verkleidet. Er wurde vom jugoslawischen Architekten Andrija Mutnjaković (* 1929) entworfen. Der Daily Telegraph kürte es jedoch zum dritthässlichsten Gebäude der Welt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nationalbibliothek des Kosovo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The ugliest buildings in the world. Daily Telegraph, 8. August 2017, abgerufen am 1. September 2017.

Koordinaten: 42° 39′ 27″ N, 21° 9′ 44,2″ O