Naturschutzgebiet Brooker Wald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 53° 59′ 54,9″ N, 11° 1′ 33,9″ O

Karte: Mecklenburg-Vorpommern
marker
NSG Brooker Wald
Magnify-clip.png
Mecklenburg-Vorpommern

Das Naturschutzgebiet Brooker Wald ist ein Naturschutzgebiet in Mecklenburg-Vorpommern ungefähr vier Kilometer nordwestlich von Kalkhorst. Die Gebietsausweisung erfolgte am 14. Mai 1942 mit zwei Erweiterungen in den Jahren 1957 und 1961. Die heutige Schutzgebietsfläche umfasst 51 Hektar. Es soll ein Ausschnitt der Ostseeküste mit einem aktiven Kliff[1] und altem Laubwaldbestand aus Rotbuche, Erle und Esche[2] geschützt werden. Eingestreut finden sich feuchte Senken.[3]

Der Gebietszustand wird als gut angesehen. Das Naturschutzgebiet wird im Rahmen der forstlichen Grundlagenforschung als Naturwaldreservat untersucht.[4] Die Gebietsbetreuung übernimmt der Naturschutzbund Mecklenburg-Vorpommern.[5]

Ein öffentlicher Weg führt durch das Gebiet, der vormals durch die Grenztruppen der DDR genutzt wurde.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Brooker Wald 24. In: Umweltministerium Mecklenburg-Vorpommern (Hrsg.): Die Naturschutzgebiete in Mecklenburg-Vorpommern. Demmler-Verlag, Schwerin 2003, ISBN 3-910150-52-7, S. 58 f.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biotopbogen Moränenkliff nordwestlich des Brooker Waldes (PDF; 18 kB)
  2. Biotopbogen Erlenbruchwald im zentralen Bereich des Brooker Waldes (PDF; 19 kB)
  3. Biotopbogen Uferseggen-Ried am südlichen Rand des Brooker Waldes (PDF; 18 kB)
  4. Steckbrief des Naturwaldreservates
  5. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/www.nhv-gutow.deWebseite des NABU-MV (Landschaftspflegehof Gutow)