Neerpelt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neerpelt
Neerpelt coa.svg Flagge
Neerpelt (Limburg)
Neerpelt
Neerpelt
Staat: Belgien
Region: Flandern
Provinz: Limburg
Bezirk: Maaseik
Koordinaten: 51° 14′ N, 5° 26′ OKoordinaten: 51° 14′ N, 5° 26′ O
Fläche: 42,78 km²
Einwohner: 17.174 Einw.
Bevölkerungsdichte: 401 Einwohner je km²
Postleitzahl: 3910
Vorwahl: 011
lflblslhlalblw

Neerpelt ist ein Ortsteil der belgischen Gemeinde Pelt (Provinz Limburg in der Region Flandern) mit 17.174 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018). Der Ort grenzt an die Niederlande und liegt etwa 25 km südlich von Eindhoven. Bis zum 1. Januar 2019 war Neerpelt eine eigenständige Gemeinde.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neerpelt wird vom benachbarten Overpelt getrennt von der Dommel, einem Nebenfluss der Maas. Der Fluss fließt durch die Ortsmitte.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten, die in der Gemeinde gewirkt haben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der irische Mönch Willibrord baute Ende des 7. Jahrhunderts eine Kapelle im Neerpelter Ortsteil Herent.

Europäisches Musikfestival für die Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Neerpelt findet seit 1953 jedes Jahr ein renommierter Wettbewerb für Jugendchöre und -orchester statt. Dieses Europäische Musikfestival für die Jugend, an dem viele deutsche Gruppen teilnehmen, widmet sich abwechselnd den vokalen und instrumentalen Ensembles.

Operation Market Garden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im September 1944 wurde Neerpelt, zusammen mit dem benachbarten Lommel und Overpelt, Anfangsort für die Landtruppen der Operation Market Garden nach der Eroberung der Brücke Joe’s Bridge in Lommel.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Neerpelt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien